Backstage
Elton John, Elton John BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Elton John, Wonderful Crazy Night, 00602547603920

Wonderful Crazy Night

(Limited Super Deluxe Boxset)

Aktuelle Single

Facebook

News

11.02.2016

Elton John, "Wonderful Crazy Night", 2016

Er steht schon seit Jahrzehnten im Rampenlicht, hat mehrere hundert Millionen Alben verkauft, hat Songs geschrieben, die auf der ganzen Welt gesungen werden – und mit seinem 32. Studioalbum bringt Elton John in diesem Jahr noch einmal vollkommen neues Leben in die Bude: Dieses Mal hat er seine komplette Live-Band ins Studio verfrachtet und die Verstärker voll aufgedreht. Elton rockt auf Wonderful Crazy Night.

"Das hier ist ein richtig unmittelbares und wildes Rock & Roll-Album", so sein Kommentar zu Wonderful Crazy Night. "Ich wollte ein Gitarrenalbum, wollte etwas Ausgelassenes machen, etwas, das ich in großen Stadien spielen kann. Ich glaube nicht, dass ich je zuvor ein dermaßen schnelles, energiegeladenes Album gemacht habe. Es geht einfach mal richtig ab."

Die Single "Looking Up" ist ein grandioser Vorgeschmack und die perfekte Eintrittskarte in die Welt von "Wonderful Crazy Night" – den neuesten Eintrag in einer langen Serie von Hit-Alben, die etliche Meilensteine der Musikgeschichte umfasst.

Wonderful Crazy Night vereint all das, was man von einem Elton-John-Album erwarten und sich wünschen würde: Intelligente, poetische, kraftvolle Texte. Überdimensionale, ineinander verwobene Melodien. Fantastischer Gesang, in dem viel Soul mitschwingt. Doch klingen die neuen Songs zugleich noch nachdrücklicher und spontaner als man das von ihm kennt – und genau dieses Live-Feeling macht das Album ganz klar zu einem Highlight in seiner Diskografie. "Ich habe mich mit diesem Album ganz klar auf den Elton der siebziger Jahre bezogen", sagt er selbst. "Ich stehe momentan an einem Punkt in meinem Leben, an dem sich alles wie von selbst zusammenfügt. Ich bin einfach echt glücklich! Und natürlich spiegelt sich dieses Gefühl, diese Grundstimmung auch in den neuen Songs wider, das ist doch klar!" Zu den weiteren Highlights von "Wonderful Crazy Night" zählen unter anderem die Stücke "A Good Heart", "Tambourine" und "The Open Chord": Sie alle sind durchzogen von einem Gefühl von Spontaneität und echtem Live-Feeling, was die neue LP zu einem weiteren Meilenstein in dieser Ausnahmekarriere macht.

Geschrieben und aufgenommen wurde das gesamte Album in nur 17 Tagen, wobei der gefeierte Produzent T-Bone Burnett (der zuvor u. a. mit Legenden wie B.B. King, Willie Nelson, Robert Plant und Alison Krauss gearbeitet hat) erneut für Elton hinter den Reglern stand. Zudem gesellten sich sämtliche Kernmitglieder von Eltons angestammter Band dazu, als es in den renommierten Village Studios in Los Angeles an die Aufnahmen ging. "Das lief ganz ähnlich ab wie damals in den Siebzigern, als wir Yellow Brick Road oder Honky Chateau aufgenommen haben", berichtet Elton. "Ich kam morgens rein und machte mich gleich daran, einen neuen Song zu schreiben. Wenig später kam die Band dazu: Sie lernten die Akkorde, wir gingen das Ganze ein paar Mal durch und machten uns danach sofort an die eigentliche Aufnahme."

Der Schlagzeuger Nigel Olsson, der auf Wonderful Crazy Night zu hören ist, zählt zu Eltons dreiköpfiger Ur-Bandkonstellation. Sein Gitarrist Davey Johnstone arbeitet seit 1971 mit Elton zusammen. Abgerundet wird seine spektakuläre Live-Band durch den Bassisten Matt Bissonette, den Keyboarder Kim Bullard und den Percussion-Spieler John Mahon, die noch nicht ganz so lange mit ihm spielen. Doch auch die Percussion-Legende Ray Cooper, ein langjähriger Freund und Wegbegleiter von Elton, wirkte bei fünf der neuen Songs mit. "Ich glaube sogar, das ist die beste Band, die ich je hatte. Es hat einfach Klick gemacht bei uns. Ich selbst bin ein guter Musiker, und meine Band besteht nur aus richtig guten Musikern – und es ist so unglaublich fantastisch, wenn man die richtigen Leute um sich hat, mit denen ein einziger Take für eine Aufnahme reicht. Man hört auf jeden Fall raus, was für einen Spaß wir bei diesen Sessions hatten."

Was die Songtexte angeht, stammen die auch dieses Mal aus der Feder von Bernie Taupin: Der kreative Bund, der zwischen Elton und Taupin besteht, ist zweifelsohne der am längsten existierende Songwriter-Schulterschluss in der Geschichte der Popmusik. Im Verlauf der letzten 48 Jahre (!) haben die beiden Hunderte von Songs zusammen geschrieben und dabei mehr als fünfzig weltweite Smash-Hits gelandet – inklusive der meistverkauften Single aller Zeiten, der Neuversion von "Candle In The Wind" aus dem Jahr 1997. Mit der Veröffentlichung des neuen Albums verlängert sich die Liste ihrer Kollaborationen um zehn weitere Ausnahmekompositionen, unter anderem um die zärtlich-optimistische Ballade "A Good Heart", das ungemein druckvolle "Guilty Pleasure", den ausgelassenen Song "Blue Wonderful", das epische, leinwandreife "Open Chord" und den überschwänglichen Titelsong "Wonderful Crazy Night". "Wir beide schreiben unsere Songs ja nie im selben Raum", erläutert der Sänger, dem die geheimnisvolle Chemie, auf der ihre einzigartige Kreativpartnerschaft beruht, unglaublich viel bedeutet. "Das ist noch genauso spannend wie am ersten Tag, als wir zwei zum ersten Mal gemeinsame Sache gemacht haben. Erst wenn ich ins Studio gehe, will ich seine Texte sehen: Ich setze mich ans Klavier – und dann diese Freude, etwas zum ersten Mal zu sehen! Es überkommt einen einfach, wie ein Film, der sich plötzlich in meinem Kopf abspult... dann spiele ich einen Akkord und daraus entwickelt sich alles Weitere. Wie oder warum genau das passiert, weiß ich auch nicht. Ich reagiere einfach auf seine Songtexte."

"Dieses Mal habe ich Bernie im Vorfeld gesteckt, dass ich optimistische, fröhlich klingende Texte von ihm wollte", erzählt Elton dann konkret über die Lyrics des neuen Albums. "Selbst die langsamen Stücke sollten ausgelassen und positiv klingen. Ich befinde mich nun mal an einem Punkt, an dem ich einfach wahnsinnig glücklich bin. Und genauso glücklich und ausgelassen sollte auch dieses Album klingen."

Wonderful Crazy Night ist bereits das dritte Album in Folge, das Elton mit dem Produzenten T-Bone Burnett aufgenommen hat: 2010 arbeiteten die beiden an The Union (mit Leon Russell) und 2013 am Vorgänger The Diving Board. "Die mit T-Bone aufgenommenen Alben unterscheiden sich klanglich wirklich komplett", meint Elton über sein neuestes Werk und die zwei Vorgänger, die ihm beide Top-5-Platzierungen in den US-Albumcharts bescherten. "The Union war ein absolutes Americana-Album. The Diving Board war mein persönlichstes Werk überhaupt – und womöglich habe ich noch nie besser Klavier gespielt als in dem Fall. Und das hier ist einfach mal astreiner Rock & Roll." Wichtig war Elton außerdem, Songs zu schreiben, die sich nahtlos in seine existierende Bühnenshow integrieren lassen und in eine ähnliche Kerbe schlagen wie "Crocodile Rock", "Saturday Night’s Alright (For Fighting)" und "Bennie And The Jets". "Die Musik auf diesem Album hat wirklich wahnsinnig viel Energie, und ich bin stolz darauf, denn auch ich selbst habe noch immer so viel Energie in mir. Von all den Alben, die ich in den letzten dreißig Jahren veröffentlicht habe, sollte sich das hier wohl am besten live umsetzen lassen."

Elton John zählt längst zu den Legenden der Musikwelt: Weltweit hat dieser Mann mehr als 250 Millionen Alben verkauft. In den USA gingen sage und schreibe 58 seiner Singles in die Top-40 der Billboard-Charts. Auch für diverse Film- und Bühnenerfolge hat er gefeierte Soundtracks geschrieben, unter anderem für "Billy Elliot: The Musical", das Musical "Aida" (mit Co-Autor Tim Rice) und den Disney-Kassenschlager "Der König der Löwen", der als Film und als Musical weltweit zu einem Hit avancierte. Für die Bühne geboren, hat Elton in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 3 500 Konzerte in über 80 Ländern gegeben. Parallel dazu wurde er mit gleich 12 Ivor Novello Awards, sechs Grammy Awards, zwei BRIT Awards, einem Oscar und einem Tony Award ausgezeichnet. Er wurde in die Rock & Roll Hall of Fame und die Songwriters Hall of Fame aufgenommen und 1998 von der britischen Königin Elisabeth II zum Ritter geschlagen. Zudem ist Elton John, der seine Anliegen stets lautstark artikuliert, für sein soziales und wohltätiges Engagement bekannt. Kurz gesagt: Es steht außer Frage, dass Sir Elton John längst zu den Legenden der internationalen Popkultur-Landschaft gehört. Genau das macht es umso beeindruckender, dass er sich keinesfalls auf seinen Lorbeeren ausruht, sondern sich nach wie vor neuen kreativen Herausforderungen stellt – wie in diesem Jahr mit Wonderful Crazy Night.

Elton John ist ein Künstler, der sich immer wieder selbst herausfordern und begeistern will – und genau deshalb sein Publikum immer wieder begeistert. "An Rente denke ich gar nicht", sagt er nachdrücklich. "Ich habe heute mehr Spaß denn je! Ich liebe meine Band! Ich liebe es, live zu spielen! Ich bin 68 und ich habe das Gefühl, genau jetzt in meinen besten Jahren zu sein."

"Wonderful Crazy Night" erscheint als CD, Vinyl & Download mit 10 Tracks, als Deluxe Edition mit 2 Bonussongs sowie als limitierte Super Deluxe Box inklusive 180g Heavyweight-Vinyl, 2 CDs (mit 4 Bonustracks) sowie einem speziell für diese Box produzierten, 20-seitigen Foto-Booklet mit Porträts von Juergen Teller. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern