Backstage
Eric Whitacre BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

12.07.2012

Eric Whitacres “Water Night” ist Teil der weltgrößten 3D-Klanglandschaft

Eric Whitacre, Eric Whitacres Water Night ist Teil der weltgrößten 3D-Klanglandschaft © Chris O'Donovan

Während der diesjährigen Olympischen Sommerspiele werden in London nicht nur Sportfreunde auf ihre Kosten kommen, sondern auch Klangliebhaber. Denn Komponist Martyn Ware und Filmemacher David Bickerstaff präsentieren ab 27. Juli ihr Projekt "Tales from the Bridge", eine faszinierende dreidimensionale Klanglandschaft, die sich über die gesamte Länge der Millennium Bridge in London erstreckt.

Angeregt von der überreichen Geschichte der Themse, den packenden Ereignissen des Zeitgeschehens und den vielgestaltigen Lebensläufen auf beiden Seiten des Flusses soll das größte 3D-Klangkunstwerk der Welt eine Oase des Friedens und der Kontemplation erstehen lassen, in der die Träume und Gedanken der Zuhörer ungehindert fließen können und Raum für Meditation und Erkenntnis geschaffen werden soll. Die Millenium Bridge, so die Veranstalter, wird dabei zu einem lebendigen Organismus, der seine Gedanken mit über vier Millionen erwarteten Besuchern teilt.

Die Komposition verschmilzt elektronisch erzeugte Ambientklänge mit dem gesprochenen Text einer fesselnden Erzählung des Dichters Mario Petrucci. Mit einer Länge von etwa einer Stunde soll sie täglich zwischen 8.00 und 22.00 Uhr in Schleifen wiederholt werden. Jeder Neubeginn der Klangschöpfung wird von einer Aufnahme der atemberaubenden Komposition "Water Night" aus der Feder von Grammy-Preisträger Eric Whitacre eröffnet, die der 3.746-stimmige Virtual Choir von Whitacre über das Internet eingesungen hat.

Die Videomontage der Darbietungen von Eric Whitacres "Water Night" im Rahmen des Virtual Choir 3 können Sie hier sehen.  


KOMMENTARE

Kommentar speichern