Backstage
Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten BACKSTAGE EXCLUSIV

News

21.07.2009

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten: "Ohne Grenzen"

Ernst Mosch sagte einst über die Mitglieder seiner "Egerländer": "Ohne diese Musiker hätten wir den Jahrzehnte überdauernden Erfolg sicher nicht geschafft. Und deshalb bin ich stolz auf sie – und unendlich dankbar. Jeder von ihnen beherrscht sein Instrument meisterlich. Und – was vielleicht noch wichtiger ist – sie sind alle gute Freunde, verbunden durch die Liebe zu unserer Musik. Nur in dieser Harmonie kann man über die vielen Jahre solche Popularität und Beliebtheit erreichen und erhalten."

Im Jahr 2006 hätte Ernst Mosch mit seinen Egerländer Musikanten 50-jähriges Jubiläum feiern können. Leider war ihm dies nicht vergönnt, "ein anderer setzt den Schlusspunkt", wie er selbst immer sagte. Im seinem Sinne übernahmen seine Musiker die Aufgabe, nach dem Tod ihres Chefs die Fackel weiterzutragen und die Tradition fortzusetzen. Musiker Ernst Hutter hat allerdings 2003 offiziell die Nachfolge des 1999 verstorbenen, legendären Orchestergründers Ernst Mosch angetreten. Mit Ernst Hutter können sich die Egerländer Musikanten sicher sein, einen würdigen Nachfolger für Ernst Mosch gefunden zu haben, der die innere Verbindung zum Verstorbenen stets Aufrecht erhalten wird.

Nach grandiosen Tourneen in den letzten Jahren und den Höhepunkten "Carnegie Hall New York" sowie "Live- DVD- Konzertproduktion Frankfurt/Alte Oper" starten "Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original" unter dem Motto "Ohne Grenzen" ihre große Tournee 2008/09.

Dass sich "Die Egerländer Musikanten – Das Original " mit ihrem Chef Ernst Hutter keine Grenzen setzen, versteht sich aus der Orchestergeschichte von selbst. Aus musikalisch wie gedanklich philosophischer Sicht wird dies im Tourneeprogramm umgesetzt. Schon immer sind beim "Auswahlorchester der deutschen Blasmusik" wie "Die Egerländer" immer wieder bezeichnet werden, gestandene Profis aus allen musikalischen Genres vertreten gewesen. Dieser Umstand hat ganz bestimmt zum unverwechselbaren Sound beigetragen. Die einst aus dem Egerland stammenden Gründerväter sind nicht mehr da - eine jüngere Generation trägt heute die Verantwortung für das große musikalische Erbe. Offene Grenzen in Europa nach Ost und West sind ein Traum, den  Ernst Mosch, Gerald Weinkopf oder Frank Pleyer, um nur einige zu nennen, nicht erleben durften.

Die großen Hits der legendären "Ernst Mosch Ära" sind nach wie vor Hauptbestandteil jedes "Egerländerkonzertes", die "Schätze unserer Tradition", wie Ernst Hutter sie bezeichnet. Aber auch neue Kompositionen wurden sehr geschmackvoll ins Programm integriert und sind bereits zum Markenzeichen von Ernst Hutter geworden. Phantastische Solisten und Sänger bilden den Rahmen für ein grandioses Live – Musikerlebnis, das sich in diesem Jahr keiner entgehen lassen sollte. Wer ist allerdings nicht zu einem der Konzerte schafft, dem bietet die aktuelle CD "Ohne Grenzen" 14 Hits der Musiker gesammelt auf einem Album.

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten:"Ohne Grenzen"

Das Album "Ohne Grenzen" (Best.-Nr. 1778401CD) ist ab dem 27. März 2009 im Handel erhältlich.


KOMMENTARE

Kommentar speichern