Backstage
Eurovision Song Contest, Eurovision Song Contest BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

News

08.05.2014

10. Mai 2014 ab 21 Uhr: Eurovision Song Contest mit Elaiza, Aram MP3 und Co. live aus Kopenhagen

Seht den Eurovision Song Contest am 10. Mai 2014 ab 21 Uhr live in der ARD oder auf eurovision.de. Bereits ab 20:15 Uhr erwartet euch Barbara Schöneberger aus Hamburg beim "Countdown für Kopenhagen".

Eurovision Song Contest, 10. Mai 2014 ab 21 Uhr: Eurovision Song Contest mit Elaiza, Aram MP3 und Co. live aus Kopenhagen

Am Samstag, den 10. Mai 2014, ist es wieder soweit: Der Eurovision Song Contest findet zum nunmehr 59. Mal statt. Nachdem die Dänin Emmelie De Forest im vergangenen Jahr mit ihrem Song "Only Teardrops" den Titel für sich entscheiden konnte, findet der ESC in 2014 in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen unter dem Motto "#joinus" statt. Damit richten unsere Nachbarn aus dem Norden den Song Contest zum inzwischen dritten Mal aus. Mit Emmelie de Forests aktueller Single "Rainmaker" gibt es diesmal sogar eine offizielle Hymne. Die wird sie selbstverständlich auch im großen Finale live präsentieren - allerdings außer Konkurrenz. 

 

 

Eurovision Song Contest 2014: Universal Music schickt vier Künstler ins Rennen

Bei Europas größtem Musikwettbewerb treten in diesem Jahr 37 Länder gegeneinander an. In den bereits im Laufe dieser Woche stattgefundenen Halbfinal-Shows schieden inzwischen elf Künstler aus dem Rennen aus. Von den verbliebenen 26 Teilnehmern schickt Universal Music vier Musiker ins Rennen: Wer Elaiza (mit "Is It Right" für Deutschland), Aram MP3 (mit "Not Alone" für Armenien), Emma (mit "La Mia Città" für Italien) und The Common Linnets (mit "Calm After The Storm" für die Niederlande) sind und was ihre ESC-Beiträge auszeichnet, haben wir hier für euch zusammengefasst. 

 

 

 

Elaiza treten mit dem Song "Is It Right" für Deutschland an

Die deutsche Newcomer-Band Elaiza sorgte Mitte März für eine musikalische Sensation: Vollkommen unerwartet setzten sich die drei Ladies dank einer "Wildcard" im deutschen Vorentscheid gegen etablierte Künstler wie Unheilig und Santiano durch. Nun dürfen sie Deutschland mit ihrem Sieger-Song "Is It Right" beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen vertreten. "Is It Right" ist ein folkiger Gute-Laune-Song und die erste Auskopplung aus ihrem Album "Gallery". Ob Elaiza in die Fußstapfen von Lena treten werden? Wir halten Yvonne, Natalie und Ela jedenfalls fest die Daumen und wünschen ihnen maximalen Erfolg in Kopenhagen.

 

 

 

Aram MP3 tritt mit dem Song "Not Alone" für Armenien an

Der Schauspieler, Comedian und Sänger Aram Sargsyan ist in seinem Heimatland Armenien eines der beliebtesten Fernseh-Gesichter. Dass er unter dem Namen Aram MP3 auch international für Begeisterung sorgt, beweisen die Prognosen zum diesjährigen Eurovision Song Contest. Da heißt es nämlich, dass sein Song "Not Alone" ganz hoch im Kurs auf den Titel gehandelt wird. Verständlich, schließlich vereint Aram MP3 hierin ESC-typische Klavier-Ballade, großflächige Orchester-Klänge und pulsierende DubStep-Elemente in einem Machtwerk von Song. Zur Einordnung: Wir befinden uns musikalisch irgendwo zwischen James Bond, Woodkid und Alex Clares "Too Close". Hört mal rein.

 

 

 

The Common Linnets treten mit dem Song "Calm After The Storm" für die Niederlande an

Die niederländische Country-Sängerin Ilse DeLange und "Holland's Got Talent" Zweitplatzierter Waylon liefern als The Common Linnets einen der entspanntesten Songs des Wettbewerbs. "Calm After The Storm" ist ein ehrliches, handgemachtes Lied, das durch seine Minimalistik überzeugt. The Common Linnets präsentieren Country in der Bluegrass-Tradition gemischt mit Folk. Ihr Auftritt beim 1. Halbfinale wirkte, als würden die beiden Musiker gerade in einem Club stehen, statt auf einer riesigen Bühne. Weniger ist manchmal eben doch mehr. Die Niederlande gewannen den Eurovision Song Contest zuletzt in 1975. Werden The Common Linnets das ändern? 

 

 

 

Emma tritt mit dem Song "La Mia Città" für Italien an

Aus Italien erwartet uns in diesem Jahr druckvoller Rock: Emmanuela Maronne - kurz Emma - wird sich daher mit ihrem Song "La Mia Città" deutlich von den Euro-Dance und Balladen-Darbietungen ihrer Konkurrenten abheben - und darauf kann man sich schonmal vorfreuen. "La Mia Città" stammt aus ihrem aktuellen Album "Schiena", mit dem Emma - wie auch schon mit ihren vorherigen Platten - in ihrem Heimatland die höchsten Ränge der Charts belegte. Mit ihrer rauchigen Stimme und einer Geschichte über das Leben in der Großstadt, will die Italienerin nun den Titel nach Hause holen. Ob ihr das gelingt? 

 

 

 

Schon jetzt erhältlich: Alle Songs aus dem Eurovision Song Contest 2014 auf einer Compilation

Wem diese vier Songs noch nicht genügen und wer sich gern noch mehr ESC-Feeling ins heimische Wohnzimmer holen möchte, dem empfehlen wir die offizielle "#joinus" Compilation zum Eurovision Song Contest - Copenhagen 2014. Hierauf sind alle 37 Songs des diesjährigen Wettbewerbs zusammengefasst. Als Tüpfelchen auf dem i wartet zudem die offizielle "#joinus" Hymne "Rainmaker" von Emmelie de Forest als Bonustrack. Die Compilation ist bereits beim Musikhändler eurer Wahl als Doppel-CD und digital zum Runterladen erhältlich. Die komplette Tracklist findet ihr hier.

 

 

 

Die ARD präsentiert am 10. Mai 2014 einen ESC Abend inklusive Warm-Up, Live-Übertragung und Aftershow

Nun bleibt uns eigentlich nur noch zu sagen, dass ihr das Eurovision Spektakel am 10. Mai 2014 auf keinen Fall verpassen solltet. Wenn ihr die Live-Übertragung ansehen möchtet, dann klickt euch auf die offizielle deutsche Website des Eurovision Song Contests oder schaltet ab 21 Uhr in die ARD. Wenn ihr euch vorher noch aufwärmen möchtet, dann gibt's ebenfalls auf dem Ersten bereits ab 20:15 Uhr den "Countdown für Kopenhagen" moderiert von Barbara Schöneberger live aus Hamburg. Sie freut sich auch in der Sendung nach der ESC Übertragung über Gäste wie Adel Tawil, Jan Delay und die diesjährige deutsche Punktefee Helene Fischer


KOMMENTARE

Kommentar speichern