Backstage
Fabolous BACKSTAGE EXCLUSIV

News

16.03.2010

Tragische Schiesserei nach Fabolous Konzert

Fabolous, Tragische Schiesserei nach Fabolous Konzert

Wie jetzt erst bekannt wurde, kam es am vergangenen Freitag nach einem Konzert von Fabolous in New York zu einem folgenschweren Schusswechsel, bei dem der Brooklyn Rapper und Memphis Bleeks frisches Signing Gregory "G Baby" Brown (22) um sein Leben kam.

 

Bisher sind noch nicht allzu viele Details über den Vorfall an die Öffentlichkeit gedrungen, ein Sprecher des NYPD ließ allerdings verlauten, die Schießerei vor dem Amazura Nachtclub in Queens wäre durch einen Vorfall zuvor im Club ausgelöst worden. Laut den MTV News wurde G Baby gegen 4:30 Uhr morgens von einem bisher nicht identifizierten Täter mehrere Male in den Brustkorb geschossen. Auch eine zweite Person wurde am Bein getroffen, bis jetzt ist hingegen noch unklar, ob dies beabsichtigt war, oder ob die Person nur ein unschuldiges Zufallsopfer ist. Die Ermittlungen in diesem Fall gehen weiter.

 

Inzwischen sprachen zahlreiche Stimmen aus der Hip-Hop Welt per Twitter ihr tiefstes Beileid aus, Memphis Bleek schrieb: "Ich bin in einer Stimmung, die ich gar nicht beschreiben kann. Ich habe heute einen echten N*gga verloren. R.I.P. mein N*gga G Baby, der wie ein Bruder für mich war! G Baby…Love u G."

 

Fabolous selbst bei Twitter: "Das Leben ist einem nicht sicher…Lebt euer Leben in vollen Zügen, & als ob es kein morgen gäbe…Wir haben an diesem Morgen einen Soldaten im Feld verloren…R.I.P. G Baby."

 

Auch wir sind betroffen und verkünden unser aufrichtiges Beileid in Zeiten dieses sinnlosen Unglücks. R.I.P. G Baby!


KOMMENTARE

Kommentar speichern