Backstage
Florence + The Machine, Florence + The Machine BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

10.12.2015

Jahresrückblick 2015: Die große Odyssee von Florence + The Machine

Die erste Single "What Kind Of Man" weist auf neues Album hin

Nachdem es 2014 eher ruhig um Florence + The Machine war, meldete sich die Band um Sängerin Florence Welch Anfang 2015 mit einem Paukenschlag zurück. Im Februar erschien zunächst ein mysteriöser Trailer, dann die Single "What Kind Of Man" als erster Vorbote auf ihr drittes Album. Dieses sollte den Namen "How Big How Blue How Beautiful" tragen und im Mai kommen.

Video-Vorboten auf das kommende Album

In den Monaten vor Album-Veröffentlichung fütterten Florence + The Machine ihre Fans mit weiteren Singles und den dazugehörigen Videos. Die Clips zu Songs wie "St. Jude" oder "Ship To Wreck" steigerten nicht nur die Vorfreude, sondern erzählten auch noch eine fortführende Geschichte. Von Regisseur Vincent Haycock gedreht, stellen sie eine Odyssee dar; Florence' Version der "Göttlichen Komödie". Mit "Queen Of Peace/Long & Lost" und "Delilah" schloss sich später der Kreis.

Florence Welch verletzt sich auf der Bühne

Doch bevor endlich der lang ersehnte Longplayer erschien, musste Florence einen kleinen Rückschlag einstecken: Im April brach sich das Energiebündel auf dem kalifornischen Coachella Festival bei einem Sprung von der Bühne den Fuß. But the show must go on: Die nächsten Gigs und Fernsehauftritte wurden einfach sitzend gespielt und einige Wochen später hüpfte Flo in gewohnt ausgelassener Manier über die Bühne.

Endlich da: Das Album "How Big How Blue How Beautiful"

Am 29. Mai 2015 war es dann endlich soweit: "How Big How Blue How Beautiful" stand in den Plattenläden. Das Album zeigte eine deutliche Veränderung in Welchs Songwriting: Konzentrierte sie sich früher meistens auf Metaphern und Fantasiewelten, bezogen sich die Lyrics nun direkter auf die Realität. "Das neue Album handelt davon zu lernen wie man lebt und sein Leben meistert – und wie man hier, auf dieser Welt Liebe finden kann, anstatt nach irgendeinem Ausweg zu suchen", kommentierte sie.

Chart-Erfolge und Festival-Auftritte

Musikalisch setzte ihre Band auf satte Gitarren-Riffs und Bläser-Parts. Das Konzept ging auf: "How Big How Blue How Beautiful" erreichte Platz eins in den USA, UK, Kanada, Australien und weiteren Ländern. In den deutschen Album-Charts stieg es auf der Nummer drei ein. Von den Live-Qualitäten der neuen Songs konnten sich Fans unter anderem auf dem Hurricane, dem Glastonbury und  dem Apple Music Festival überzeugen. Solo-Shows im Dezember folgen - Mitte Dezember 2015 startet auch endlich Florences Deutschland-Tour mit Konzerten in Berlin, Hamburg und München.

Deutschland-Tour und Grammy-Nominierungen für Florence + The Machine

Die harte Arbeit der vergangenen Monate sollte sich bezahlt machen. Im Dezember wurden die Nominierungen für die 58. Grammy Awards bekanntgegeben. Florence + The Machine können in vier Kategorien auf eine Auszeichnung hoffen, wenn der wichtigste Musik-Preis der Welt im Februar 2016 verliehen wird. Die Single "Ship To Wreck" nominierte die Jury als Best Pop Duo/Group Performance, "What Kind Of Man" als Best Rock Performance und Best Rock Song und "How Big How Blue How Beautiful" als Best Pop Vocal Album. Auch 2016 beginnt somit für Florence + The Machine sehr aufregend.

>>> Florence + The Machine Album "How Big How Blue How Beautiful" CD Deluxe-Edition bei Amazon oder Saturn

>>> Florence + The Machine Album "How Big How Blue How Beautiful" Download Deluxe-Edition bei iTunes

>>> Alle News zu Florence + The Machine findet ihr hier

>>> Weitere Musik-Videos von Florence + The Machine


KOMMENTARE

Kommentar speichern