Aktuelle Single

Facebook

Biografie

14.06.2016

Fawozan, 2016

Fawozan steht es absolut zu, so eine Botschaft unter die Leute zu bringen, denn der 24-Jährige hat selbst ein bewegtes Leben hinter sich.

1992, also in dem Jahr, in dem er geboren wurde, floh sein politisch verfolgter Vater aus dem damals diktatorischen Togo nach Deutschland. Zehn Jahre später holte er Fawozan sowie dessen Zwillingsschwester und Mutter nach – ins schwäbische Dorf Wolfschlugen bei Stuttgart. "In erster Linie war ich glücklich, dass unsere Familie wieder vereint war", ertählt Fawozan. "Aber es war schon eine Umstellung. In Wolfschlugen war nichts los und mir war oft langweilig." Zum Glück, könnte man heute sagen, denn so kam Fawozan zur Musik.

Schon in Afrika hatten Trommeln, Tanz und Gesang in seinem Leben eine große Rolle gespielt, in Deutschland fing er schließlich an zu rappen, eigene Texte zu schreiben, sich in Bands auszuprobieren und Beats zu produzieren. "Für mich war das ein Ausweg, um nicht auf die schiefe Bahn zu kommen", sagt er. "Statt auf der Straße rumzuhängen und dumme Sachen zu machen, habe ich jeden Tag nach der Schule am Computer an Musik gebastelt." Das Ergebnis hört man auf dem Debüt des jungen Künstlers: Seine Single "Aléré Bo" ist ein wilder Mix aus Afro-Beats, Hip Hop, R'n B und Melodic House. Und das ist erst der Anfang: "Ich habe so viele Lieder, ich könnte in einer Woche ein ganzes Album aufnehmen." Klingt nach einem guten Sommer.