Backstage
Ferdinand von Schirach BACKSTAGE EXCLUSIV

News

30.07.2014

Zwischen kurzweiligem Vergnügen und philosophischer Debatte

Ferdinand von Schirach, Zwischen kurzweiligem Vergnügen und philosophischer Debatte

Wird darüber nachgedacht, ob die Chinesen in die EU eintreten? Können sie Europa kaufen? Werden Rating-Agenturen eigentlich auch herabgestuft? Glauben Sie, es wäre sinnvoll, wenn die Bundesrepublik die Agenturen übernehmen würde? Würden Sie gern mit Helmut Schmidt eine Zigarette rauchen?

In seinen Essays für das Magazin Spiegel widmet sich Ferdinand von Schirach den großen und kleinen Fragen unserer Zeit. Nicht immer gibt er dabei auch Antworten – wie etwa in seinem provokanten Fragenkatalog „Verstehen Sie das alles noch?“. Der Strafverteidiger und Schriftsteller, der mit seinen Romanen und Kurzgeschichten berühmt wurde, setzt sich dabei zwar schwerpunktmäßig mit den hochspannenden Themen Verbrechen, Recht und Schuld auseinander, beleuchtet darüber hinaus aber auch gesellschaftliche Phänomene und ganz persönliche Eindrücke. Zu letzteren gehört dabei auch die Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit seines Großvaters.
Im August erscheinen von Schirachs gesammelte Essays unter dem kontroversen Titel Die Würde ist antastbar. Das Hörbuch wird vom Autor selbst gelesen. Von Schirach bringt seine Gedanken dabei trotz aller moralischen Dilemmata auf den Punkt, er spielt Sichtweisen durch und formuliert seine Essays so klar und geistreich, dass sie gleichzeitig kurzweiliges Vergnügen und  philosophische Debatte sind.

Können wir jemanden für das alles, wie es so schön heißt, zur Verantwortung ziehen? Erinnern Sie sich an Ihre Schulferien? Denken Sie manchmal an das Freibad, die Apfelbäume und das Dolomiti-Eis? Geht es Ihnen gut? („Verstehen Sie das alles noch?“ Der Spiegel, 09.07.2012)

Ferdinand von Schirach, geboren 1964 in München, ist Strafverteidiger und Schriftsteller. Neben seinen prominenten Fällen wurde der Jurist mit seinen Kurzgeschichtensammlungen Verbrechen (2009) und Schuld (2010) sowie seinem ersten Roman Der Fall Collini (2011) berühmt. Zuletzt veröffentlichte er sein Werk Tabu (2013). Seine Bücher haben international Bestseller-Status erlangt.


KOMMENTARE

Kommentar speichern