Aktuelles Album

Facebook

News

18.08.2016

Erfahrt mehr über den liebenswerten Disney-Charakter Dorie

Findet Dorie, Erfahrt mehr über den liebenswerten Disney-Charakter Dorie

Mit "Findet Dorie" kehren viele der beliebten "Findet Nemo"-Charaktere auf die Kinoleinwand zurück. Vor allem der vergessliche Doktorfisch Dorie ­­war bereits vor 13 Jahren die Heldin vieler kleiner und großer Fans des Films. Mit mittlerweile über 25 Millionen Fans ist Dorie übrigens der beliebteste Disney-Charakter auf Facebook. Nun spielt sie endlich die Filmhauptrolle. Gemeinsam mit ihren Freunden und neuen Bekannten macht Dorie sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Weiten des Ozeans.

Schon im Oscar-prämierten "Findet Nemo" sorgte Dories Vergesslichkeit für zahlreiche Lacher - aber auch einige nachdenkliche Momente. Dorie erinnert sich vielleicht nicht an die vielen Begegnungen auf ihrer Reise durchs Meer und vergisst tägliche Details wie Nemos Namen, aber Gefühle bleiben in ihren Erinnerungen. Ihre Vergesslichkeit macht Dorie trotz allem immer wieder durch ihren überschwänglichen Optimismus, ihre Tapferkeit und ihre Hilfsbereitschaft wett. Genau deshalb wurde sie zu einer der beliebtesten Disney-Animationsfiguren. Was Dorie vor allem so unverwechselbar macht, ist ihre Offenheit. Die wird auch in "Findet Dorie" wieder mehrfach bewiesen. So trifft sie zum Beispiel auf den griesgrämigen Septopus Hank, der ein Oktopus mit nur sieben Armen ist und der eigentlich nur seine Lebensjahre in einem ruhigen Aquarium verbringen möchte. Dorie wirbelt sein Leben, ahnungslos wie sie ist, ganz schön durcheinander und schließt Hank trotz seiner Launen sofort ins Herz. Denn Dorie verurteilt niemanden, ist immer aufrichtig und gibt vor allem niemals auf, egal was ihr in den Weg schwimmt. Und damit ist sie ein richtiges Improvisationswunder. Dorie schwimmt einfach immer weiter!

Aber nicht nur die "Findet Nemo"-Fortsetzung mit einer neuen Protagonisten, stellte die Macher des Films vor einige Herausforderungen. Auch die zahlreichen Innovationen, die seit der Produktion des ersten Films im Jahr 2003,  die 3D-Technik immer weiter vorantreiben, mussten berücksichtigt werden. Das Auge für die kleinsten Details, wie Flossenfärbung oder Dories Grübchen, macht "Findet Dorie" so besonders. Denn natürlich musste der kleine Animationsfisch so real wie ihr Vorbild, der Paletten-Doktorfisch, wirken.

In "Findet Dorie" soll die Protagonistin nun endlich glücklich werden. Es geht vor allem um Familie. Denn obwohl Dorie in Marlin und Nemo eine Familie und ein liebevolles Zuhause gefunden hat, bleibt ein Gefühl. Das Gefühl, das draußen im Ozean Dories Vergangenheit darauf wartet wieder von ihr entdeckt zu werden. "Findet Dorie" enthüllt, dass der blaue Doktorfisch liebevolle Eltern hatte, die sie immer darin unterstützten mit ihren Gedächtnisproblemen umzugehen. Bis Dorie eines Tages verloren ging! Doch als ein riesiger Schwarm Stachelrochen das Riff von Nemo, Marlin und Dorie durchquert, kehrt ihr Gedächtnis zurück. Sie beschließt sich auf den Weg zu machen, um ihre Wurzeln zu suchen und herauszufinden, wo sie eigentlich Walisch gelernt hat.


KOMMENTARE

Kommentar speichern