Backstage
Fleetwood Mac BACKSTAGE EXCLUSIV
Produktdetail
Fleetwood Mac, Just Tell Me That You Want Me - A Tribute To Fleetwood Mac, 00888072333277

Just Tell Me That You Want Me - A Tribute To Fleetwood Mac

Format:
CD
Label:
Concord Records
VÖ:
10.08.2012
Bestellnr.:
00888072333277
Produktinformation:

Wenige Bands haben ihr(e) Gesicht(er) so oft und drastisch verändert wie Fleetwood Mac. Das spektakuläre neue Tribute-Album “Just Tell Me That You Want Me – A Tribute To Fleetwood Mac“ wirft Blicke auf alle Facetten ihrer glorreichen Laufbahn, mit gewagten Neuinterpretationen von Hits wie “Dreams“, “Tusk“ und “Gipsy“. Eingespielt und gesungen von Rockstars wie Marianne Faithfull, J Mascis (Dinosaur Jr.) und Billy Gibbons (ZZ Top), neben neueren Indie-Bands wie Gardens & Vila, MGMT und The Kills. Das Repertoire stammt aus der gesamten 45jährigen Karriere der einflussreichen britisch-amerikanischen Pop-Rock-Band.

Viele, die zwischen 1967 und den 1990er Jahren durch ihre Drehtür gingen, scheiterten am “Sex and Drugs and Rock´n´Roll“-Lifestyle von Fleetwood Mac. Die Band-Achse besteht immer noch aus den Namensgebern Mick Fleetwood und John McVie – eine der hartnäckigsten, langlebigsten Rock-Rhythmus-Gruppen. Die Songs schrieben jedoch die anderen: Blues-Bruder Peter Green, der Soft-Rocker Bob Welch und natürlich Pianistin Christine McVie, Sängerin Stevie Nicks und Gitarrist Lindsey Buckingham.

Peter Greens “Oh Well“ (1969 als Single erschienen) raut ZZ-Topper Billy Gibbons auf. MGMT begeben sich mit ihrer Version von “Future Games“ auf die Spuren von Fleetwood Mac in den frühen 1970ern, noch vor ihrem großen internationalen Durchbruch. Geschrieben hat “Future Games“ der kalifornische Gitarrist Bob Welch, der zwischen 1971 und `75 Mitglied von Fleetwood Mac war und im Juni 2012 tragisch seinem Leben selbst ein Ende machte.

The New Pornographers zeigen die dunkle Seite von Christine McVies erhebendem “Think About Me“. Best Coast bringen den Jahrhundert-Song “Rhiannon“ (vom titellosen 1975er Durchbruchs-Album Fleetwood Macs) auf eine schäumende Surf-Rock-Welle. Die glorreiche Fleetwood Mac-Periode mit Stevie Nicks und Lindsey Buckingham im Boot kommt natürlich auch nicht zu kurz: “Dreams“ hören wir in einer Version der Indie-Rocker The Kills. “Gold Dust Women“ singt die britische Singer-Songschreiberin Karen Elson. Beide Songs erschienen 1977 auf Fleetwood Macs Multi-Platin-Smasher “Rumours“. Rock-Madame Marianne Faithfull gibt “Angel“ aus Fleetwood Macs 1979 folgendem “Tusk“-Album ein neues Gesicht. Die Neo-Synthie-Popper Gardens & Vila haben eine spannende neue Version von “Gypsy“ aus der 1982er-Top-5-LP “Mirage“ von Fleetwood Mac aufgenommen.

Produzenten der Kopplung sind Randall Poster und Gelya Robb, bereits 2011 landeten sie mit ihrem Grammy-nominierten Buddy Holly-Remix-Tribute-Album “Rave On Buddy Holly“ einen Coup. Poster, musikalischer Supervisor von  Martin Scorsese und Wes Anderson, brachte jeden einzelnen Künstler auf “Just Tell Me That You Want Me“ dazu, sich den jeweiligen Song ganz zu Eigen zu machen.

2013 wollen Fleetwood Mac nach zehn Jahren erstmals wieder auf Welttournee gehen. Zum Einstimmen hören wir hier die größten Songs der Macs aus völlig neuen Perspektiven.

KOMMENTARE

Kommentar speichern