Backstage
Focus Edition Große Sinfonien, Focus Edition Große Sinfonien BACKSTAGE EXCLUSIV

News

30.11.2008

Focus Edition - Große Sinfonien (CD)

2008 ist das Jahr der großen Sinfonie - denn es ist das Jubiläumsjahr der großen Symphoniker. Im April begeht die Klassikwelt den 100. Geburtstag Herbert von Karajans, im Juni feiert Claudio Abbado seinen 75. und im August wäre Leonard Bernstein 90 Jahre alt geworden. Anlässlich dessen widmet sich die FOCUS-Edition 2008 dem Motto "Große Sinfonien". Gemeinsam mit dem wohl bedeutendsten Klassiklabel Deutsche Grammophon hat die FOCUS-Kulturredaktion eine Sammlung erarbeitet, die die große Symphonik stilvoll, repräsentativ und umfassend darstellt. Die Leitlinie dabei: Die bedeutendsten Sinfonien zusammenzufassen. Und zwar ausschließlich in Einspielungen, die Maßstäbe gesetzt haben und als Klassiker gelten dürfen.

Selbstverständlich widmet die FOCUS-Edition jedem der legendären Jubilare eine eigene CD: Herbert von Karajan eröffnet die Kollektion mit seinen zeitlos gültigen Interpretationen der 5. und 7. Sinfonien Ludwig van Beethovens. CD 2 präsentiert eine epische und ekstatische "9." Beethovens unter Leonard Bernstein. Claudio Abbados urgewaltige Deutung der Pathétique von Peter Tschaikowsky beschließt mit CD 10 den "regulären" Teil der Edition.

Dazwischen eröffnet sich dem geneigten Hörer die ganze Welt der großen Sinfonie und ihrer Meisterinterpreten: Sergiu Celibidache dirigiert die Sinfonien Nr. 3 und Nr. 4 von Johannes Brahms, sein Nachfolger am Pult der Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann, ist mit seiner Auffassung von Anton Bruckners Sinfonie Nr. 5 präsent. Pierre Boulez steht für die ent-romantisierte Klarheit der Moderne, sein Mahler-Zyklus, vertreten durch die 5. Sinfonie mit dem berühmten Adagietto, gilt als einer der bedeutensten überhaupt. Marc Minkowski repräsentiert die Alte Musik. Seine hymnisch gefeierten Interpretationen der letzten Mozart-Sinfonien leisten alles, was die historische Aufführungspraxis an Dynamik und Lebendigkeit zu bieten hat. Dvorák, Schubert und Schumann, Lorin Maazel, Giuseppe Sinopoli und Daniel Barenboim komplettieren den Reigen der großen Symphoniker und diese FOCUS-Edition.

2008 markiert ein weiteres, für die Geschichte der Sinfonie ungemein bedeutendes Jubiläum, welches im Rahmen der FOCUS-Edition 2008 mit einer ganz besonderen Bonus-CD (CD 11) gewürdigt wird: Vor 200 Jahren, genauer am 22. Dezember 1808, wurde eines der bedeutendsten Sinfonischen Werke aller Zeiten, Beethovens Sinfonie Nr. 5 c-moll, seine "Schicksalssnfonie", in Wien uraufgeführt. Grund genug, dieses titanische Werk mit einer CD zu feiern, die eine Perspektive eröffnet, welche normalerweise nur mittels einer kostspieligen Sammlung erlebt werden kann: Neun Mal ist der erste Satz der 5. Sinfonie zu hören, von zehn verschiedenen Meisterdirigenten ganz unterschiedlicher Stilrichtungen interpretiert! Neben den Eingangs genannten Jubilaren reicht die Auswahl von Wilhelm Furtwängler über Carlos Kleiber bis Gustavo Dudamel, komplettiert von den Lesarten von Rafael Kubelik, Sir John Eliot Gardiner und Mikhail Pletnev.


KOMMENTARE

Kommentar speichern