Backstage
Frank Zappa BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

15.06.2012

Back-Katalog der Rock-Ikone Frank Zappa erscheint remastert im Juli 2012

Frank Zappa, Back-Katalog der Rock-Ikone Frank Zappa erscheint remastert im Juli 2012

Das musikalische Erbe des legendären Rock-Künstlers und Komponisten Frank Zappa erscheint ab diesem Sommer (physisch und digital) in hochwertig remasterten Neuausgaben.

Zappas Witwe Gail bestätigte gerade einen brandneuen Vertriebs-Deal des Zappa Family Trusts mit Universal Music Entreprises. Die Tinte auf dem Vertrag war noch nicht trocken, als bereits die heiße Meldung herausging: 60 (in Worten sechzig!) LPs von Frank Zappa erscheinen in den kommenden Monaten in remasterten neuen Editionen.

“Sie haben uns ein Angebot gemacht, das wir nicht ablehnen können“, kommentierte Gail Zappa und sprach von einem “Win-Win-Deal für uns alle, vor allem für {den 1993 verstorbenen} Frank Zappa.“

Bei Universal Music Entreprises fühle man sich ausgezeichnet, das Lebenswerk Frank Zappas betreuen zu dürfen, sagte UMe-Präsident Bruce Resnikoff der Presse. “Wir beabsichtigen, ihn mit qualitativ hochwertigen Neuveröffentlichungen zu ehren.“

Den Anfang macht am 31. Juli 2012 das Frühwerk des genialen US-amerikanischen Art-Rock-Maestros und Beatniks: 12 Zappa-LPs aus den Jahren 1966 bis 1972. So wie sie ursprünglich auf seinem Indie-Label Barking Pumpkin Records erschienen.
Unten findet ihr sie aufgelistet. Drei Highlights haben wir für euch kommentiert. Eine zweite Zwölferstaffel soll Ende 2012 folgen.

1966 veröffentlichte Zappa mit seiner Band The Mothers of Invention das erste Rock-Konzept-Doppelalbum der Geschichte: “Freak Out!“. Produziert von Tom Wilson (Bob Dylan, Simon & Garfunkel, The Velvet Underground) ist das eklektische Meisterwerk zwischen Doo-Wop und Avantgarde ein absolutes Kult-Album, steht in der Grammy Hall of Fame und in den All-Time-Bestenlisten der Musikmedien.

1968 folgte mit “We´re Only In It For the Money“ das für Rock-Kritiker beste Zappa-Album seiner Gesamtkarriere. Satirisch rechnen Zappa und Co. mit der Hippie-Bewegung ab, bereits auf dem Albumcover á la “Sgt. Pepper“ und mit Songs wie “Who Needs The Peace Corps?“. Dem Titel gerecht erreichten die Bohemiens sogar die US-Top-40.

Live begeisterten Zappa und The Mothers 1971 auf zwei Konzerten im New Yorker Fillmore East. Ein unverzichtbarer Moment daraus ist die Geburtsstunde des sagenumwobenen Mud Sharks. Festgehalten auf der Live-LP “Fillmore East, June 1971“.

Neuveröffentlichungen Frank Zappa, erste Staffel, am 31. Juli 2012:

1. Freak Out! (1966)
2. Absolutely Free (1967)
3. Lumpy Gravy (1968)
4. We're Only In It For The Money (1968)
5. Cruising With Ruben & The Jets (1968)
6. Uncle Meat (1969)
7. Hot Rats (1969)
8. Burnt Weeny Sandwich (1970)
9. Weasels Ripped My Flesh (1970)
10. Chunga's Revenge (1970)
11. Fillmore East, June 1971 (1971)
12. Just Another Band From L.A. (1972)


KOMMENTARE

Kommentar speichern