Backstage
Georg auf Lieder, Georg auf Lieder BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

19.04.2016

Georg auf Lieder kündigt neues Album "Mano Grande" an

Georg auf Lieder, Georg auf Lieder kündigt neues Album Mano Grande an

Der Weg auf die großen Bühnen kann sehr weit sein, manchmal beginnt er dort, wo andere nur vorbeigehen, wo die wenigsten ihren Blick heben oder einander zuhören. Mitten in der Hauptstadt, auf dem Alexanderplatz, hat Georg auf Lieder seine kraftvolle Stimme in den Lärm der Metropole geworfen und Zuhörer gefunden. Nach seinem Debüt "Alexanderplatz" kündigt der Singer und Songwriter nun den Nachfolger an und zeigt, dass er mehr kann, als nur Straßenmusik.

Zwischen Alexanderplatz und Swimmingpool: Das ist "Mano Grande"

Mit seinem neuen Album "Mano Grande" macht Georg auf Lieder nun den nächsten wichtigen Schritt: Den über den Alexanderplatz hinaus. Irgendwo zwischen Berlin und der spanischen Provinz wurde das neue Album eingespielt und produziert. "Eine Gang, die zusammen wegfährt, zusammen wohnt, zusammen lebt und dabei eine gemeinsame Platte macht.", erzählt Georg über die Arbeit mit seinen Musikern und dem Produzententeam aus Roland "Roy" Knauf (Deichkind) und Robert Stephenson (Farin Urlaub, Mighty Oaks). Eine entspannte und gleichzeitig unheimlich produktive Arbeitsweise, von der auch das Albumcover von "Mano Grande" zeugt: Ein zufälliger Handy-Snapshot, der Bassist Frankie während der nachmittäglichen Siesta gelang. Entspannter geht's nicht. 

Georg auf Lieder, Mano Grande Albumcover

Mit "Mano Grande" geht Georg auf Lieder seinen eigenen Weg

Schon immer hat Georg auf Lieder über das geschrieben, was ihn bewegt: Auf "Mano Grande"gibt es die ganze Welt im Weitwinkel. Gesehen aus den Augen von einem, der kürzlich nicht wusste, wie er seine Miete bezahlen und das Geld für den nächsten Döner zusammenkratzen sollte. "Heute darf ich das tun, was mir am meisten Freude bereitet: Musik machen. Sobald diese existenziellen Sorgen wegfallen, beschäftigt man sich ganz automatisch mit sich selbst: Wer bin ich, was mache ich. Wo geht die Reise hin? Ich habe mich gefragt, welche Art von Künstler ich sein will. Einer, der sich von anderen abhängig macht, oder einer, der seinen eigenen Weg geht, sich gerade macht und das tut, was er für richtig hält. Diesen Weg habe ich mit 'Mano Grande' definiert."

Einen ersten Vorgeschmack auf das Ergebnis hört ihr am Freitag, wenn mit "Frosch" die erste Single aus "Mano Grande" erscheint. Das Album selbst folgt dann am 20. Mai 2016.


KOMMENTARE

Kommentar speichern