Backstage
Sir Georg Solti BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

03.12.2014

Wagners Ring - Soltis Jahrhundert-Aufnahme in vollendeter Klanggestalt

Das BBC Music Magazine feierte sie "als großartigste Einspielung aller Zeiten". Jetzt veröffentlicht Decca Georg Soltis klassische Aufnahme von Wagners "Ring des Nibelungen" erstmals auf Blu-ray Audio.

Sir Georg Solti, Wagners Ring - Soltis Jahrhundert-Aufnahme in vollendeter Klanggestalt © Decca

Er hatte alles an Bord, was man sich wünschen kann: Sängerinnen und Sänger der Extra-Klasse, Stars wie Birgit Nilsson, Kirsten Flagstad, Joan Sutherland, Hans Hotter, George London, Dietrich Fischer-Dieskau u.v.a.

Ideale Bedingungen

Zudem gebot er über ein Orchester, das bis heute mit der romantischen Musik des 19. Jahrhunderts verbunden ist wie kein zweites. Die Wiener Philharmoniker verstehen sich auf die sinnliche Fülle des romantischen Gefühlsausdrucks, und für kaum einen Komponisten ist die souveräne Verschiebung gewaltiger Klangmassen so wichtig wie für Richard Wagner.

Last but not least konnte sich Georg Solti, als er den kompletten Ring in den Jahren 1958–1965 aufnahm, auf ideale organisatorische und technische Rahmenbedingungen verlassen. Mit Decca-Produzent John Culshaw und seinem Aufnahme-Team unter der Leitung von Chef-Ingenieur Gordon Parry waren die Voraussetzungen für ein anspruchsvolles Resultat glänzend. Damals wurden gerade die Stereoeffekte verfeinert. Decca war führend auf diesem Gebiet und setzte mit dem Solti-Ring neue klangliche Maßstäbe bei der Aufnahme von Opernwerken.    

Original Wagner

Die musikalische Richtung gab natürlich Georg Solti selbst vor. Dem ungarischen Dirigenten schwebte ein durch und durch romantischer Wagner vor. Hatten andere versucht, Wagner zu entschlacken und die Wucht seiner Ekstasen zu relativieren, so ging es Solti darum, die explosive Gewalt und märchenhafte Aura des Musikdramas zurückzugewinnen. Das hört man den Aufnahmen auch an: Es geht ums Ganze, um die ganz große Liebe, um Verrat, um Macht und Einfluss, wie sie sich in den Symbolen des Rheingolds, des Rings und des Tarnhelms manifestieren. Wagner hat im Ring, der die Opern Das Rheingold, Die Walküre, Siegfried und Götterdämmerung umfasst, die göttliche und menschliche Tragödie des Machtstrebens und Liebesverlangens verdichtet. Macht und Liebe geraten in Konflikt, und am Ende bricht im Gewirr der widerstrebenden Neigungen der Akteure eine ganze Weltordnung zusammen. Der Trost: Es kann wieder von vorne beginnen. Es ist wieder Platz. Das ist die Erlösung.  

Höchste Klangqualität

Die soeben erschienene Deluxe-Edition der legendären Solti-Aufnahmen weist viele Vorteile auf. Was zuvor 14 CDs in Anspruch nahm, befindet sich jetzt auf einer einzigen Blu-ray Audio Disc. Neben der Handlichkeit ist es aber vor allem der hochauflösende Klang, der die neue Edition so wertvoll macht. Die Aufnahmen wurden 2012 remastered und sind auf der Blu-ray im Klangmaßstab 24-bit High Fidelity Pure Audio zu erleben.

Das kommt Wagners Musik mit ihren vielen Instrumenten und den raumgreifenden Klanggebilden, die von den Wiener Philharmonikern so genussvoll ausgefüllt werden, sehr entgegen. Die audiophile Pointe ist natürlich, dass man etliche Klangebenen gleichzeitig zu hören bekommt und damit dem ganzen Spektrum der Wagnerischen Gefühlsekstasen teilhaftig wird.

Edle Ausgabe

Die Blu-ray ist zusammen mit einem 300-seitigen Hardcover-Buch in einem feinen Schuber platziert. Das Begleitbuch enthält das komplette Libretto des Rings, das Richard Wagner selbst verfasst hat und der in puncto Spannung und Märchenhaftigkeit jedem zeitgenössischen Fantasy-Epos das Wasser reichen kann. Eine Ausgabe wie nach Maß. Für alle, die musikalischen Rausch und romantische Traumwelten lieben, ein Muss.    


KOMMENTARE

Kommentar speichern