Backstage
George Harrison, George Harrison BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Produktdetail
George Harrison, Early Takes Volume 1, 00602527990422

Early Takes Volume 1

Format:
CD
Label:
Universal Music
VÖ:
27.04.2012
Bestellnr.:
00602527990422
Produktinformation:

Am 27. April 2012 erscheint in Deutschland ein neues, 10-Titel umspannendes George Harrison-Album auf CD (Standard und Deluxe Edition) und als LP-Version auf 180-Gramm-Vinyl. “Early Takes Volume One“ besteht komplett aus bisher unveröffentlichter Musik.
    
Nicht einmal langjährige George Harrison-Sammler werden die vorliegenden Aufnahmen kennen, darunter frühe Demos von “My Sweet Lord“, “Run Of The Mill“ und “I´d Have You Anytime“ – Songs, die auf der epochalen 1970er-Multi-Platin-LP “All Things Must Pass“ erschienen – Harrisons Solo-Debüt nach Auflösung der Beatles.

Weitere unveröffentlichte Tracks sind Demos von “The Light That Has Lighted The World“, “Let It Be Me“, ebenso eine Version von Bob Dylans “Mama You´ve Been On My Mind“ und eine frühe Fassung von “Woman Don´t You Cry For Me“.

“2009 hatte ich die Ehre, von Olivia {Harrison – seine Witwe, d.Red.} zum Anhören
verschiedener Tapes eingeladen zu werden, die George in der Bibliothek seines Friar Park-Anwesens in Oxfordshire untergebracht hatte“, schreibt Giles Martin, der Sohn des Beatles-Produzenten George Martin und selbst Produzent von Kula Shaker oder Hayley Westenra, im Booklet des von ihm produzierten Albums. “In der wunderschönen Umgebung von Georges Studio, mit Blick auf den von ihm noch meisterhaft angelegten Garten, holten wir vergessene Tonbänder aus einer Kiste. Der vorliegende Teil der “Early Takes“ gibt einen Einblick in unseren Fund. Auf den ersten Multi-Tracks von “My Sweet Lord“ bis zu späteren Aufnahmen wie “Mama You´ve Been On My Mind“ hörten wir eine Intimität in Georges Stimme und Gitarrenspiel, die man nur auf Demos findet und nicht mehr auf regulären Produktionen.“

“Early Takes Volume One“ erscheint im Zuge der Veröffentlichung von Martin Scorseses neuem Dokumentarfilm “George Harrison: Living In The Material World“ auf DVD.

Scorsese verfolgt dort das Leben des Ex-Beatles von seinen musikalischen Anfängen in Liverpool, beleuchtet dann die charakterliche Vielschichtigkeit des komplexen Musik-Revolutionärs George Harrison. Enthalten sind Interviews mit großkalibrigen musikalischen Zeitgenossen wie Eric Clapton, George Martin, Phil Spector, neben den Beatles Paul McCartney und Ringo Starr. Den Großteil des Film-Materials hat man bislang noch nicht gesehen.

In seinem schillernden Leben ist der 2001 verstorbene George Harrison ein Pionier, Individualist, ein Ikonoklast gewesen – nicht nur als Musiker. In den Beatles schrieb Harrison Rock-Songbook-Klassiker wie “Something“ und “Here Comes The Sun“. Seine Passion für indische Musik nahm das World Music-Genre voraus. Mit dem “Concert For Bangladesh“ lancierte Harrison 1971 das erste humanitäre Rock-Konzert.

Eine atemberaubende Zeitreise in die beginnende Solo-Karriere des “spirituellen Beatles“

KOMMENTARE

Kommentar speichern