Backstage
Gustavo Dudamel BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

18.04.2007

Ein besonderes Konzert

Gustavo Dudamel, Ein besonderes Konzert

Es war ein Tag voller großer Momente. Am vergangenen Montag feierte Papst Benedikt XVI. seinen 80.Geburtstag. Delegationen aus aller Welt standen Schlange, um dem Oberhaupt der katholischen Kirche zu gratulieren und ihm noch viele weitere gesunde Jahre in seinem Amt zu wünschen, das er vor zwei Jahren angetreten hat. Am Abend aber wurde noch ein besonderes Ständchen geboten. Denn aus Stuttgart reiste eigens das Radio-Sinfonieorchester des SWR an, um in der Aula Paolo VI. im Vatikan für einen würdigen musikalischen Abschluss des ereignisreichen Tages zu sorgen.

Das Ensemble kam nicht allein, sondern brachte zwei junge Koryphäen ihres Fachs mit, die mit ihm gemeinsam das Geburtstagskonzert bestreiten sollten. Als Solistin erschien die amerikanische Star-Geigerin Hilary Hahn, ans Pult des Orchesters war der junge venezolanische Dirigent Gustavo Dudamel geladen worden.

Das Konzertprogramms setzte sich aus Werken unterschiedlicher Epochen zusammen und bot unter anderem eine Canzone und eine Sonate von Giovanni Gabrieli aus dem 16. Jahrhundert, das "G-Dur-Violinkonzert" von Wolfgang Amadeus Mozart und die neunte Sinfonie "Aus der Neuen Welt" von Antonín Dvorák. Papst Benedikt XVI. zeigte sich im Anschluss an die konzertanten Darbietungen in einer kurzen Dankesrede sichtlich bewegt von der Kunst der jungen Meister ihres Fachs. Und Gustavo Dudamel, konnte man inzwischen erfahren, wird im Jahr 2009 Esa-Pekka Salonen an der Spitze der Los Angeles Philharmonic ablösen. Das er auch im großen Rahmen brillieren kann, hat er eben eindrucksvoll bewiesen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern