Backstage
Gwen Stefani, Gwen Stefani BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

20.06.2016

Retro-Fan, Superstar und Fashionista: Gwen Stefani zeigt euch das Set ihres "Misery"-Clips

Im Musik-Video zu "Misery" lebt Gwen Stefani unter anderem ihre Liebe zur Modewelt aus. Das und vieles Interessantes mehr erklärt sie im Making Of ihres Clips. Die Aufnahmen zeigen nicht nur ihre atemberaubenden Designer-Outfits, die sie im Video zur Schau trägt, sondern auch den Popstar in ganz intimen Momenten abseits des glamourösen Business. Außerdem erfahrt ihr im vierminütigen Zusammenschnitt, in welcher Situation ihr Track "Misery" entstand.

"Es ist wie ein Editorial-Shoot, der lebendig wird"

"Wir hatten so viele Möglichkeiten, um das hier umzusetzen. Und jetzt haben wir uns für unser Lieblingsthema entschieden: Mode", sagt Gwen Stefani lächelnd. "Es ist wie ein Editorial-Shoot, der lebendig wird", fügt sie hinzu. Ja, im "Misery"-Clip versinnbildlichen wunderschöne Kleider aller Art den Lichtblick in kalten und morbiden Settings. Dabei verwandelt sich Gwen mal in eine moderne Geisha und mal in eine Hollywood-Diva der 50er Jahre. "Wir wollten mal was aus den 50ern und 60ern ausprobieren, als ganz andere Formen angesagt waren", erklären Gwen und ihr Fashion-Director

"Ich sagte: 'Pull me out of my misery', und nahm dann mein Telefon zur Hand und sagte: 'Das ist mein neuer Song!'"

Die Hintergrund-Geschichte zu "Misery" ist wohl eher eine Traurige: Gwen Stefani arbeitete vielbeschäftigt an neuen Songs für ihr aktuelles Album "This Is What The Truth Feels Like" und beendete gerade den Track "Make Me Like You". Sie kam im Anschluss nach Hause und hatte das Gefühl, sie würde nur noch mit einem Freund reden, doch mit keinem Geliebten mehr. "Ich sagte: 'Pull me out of my misery', und nahm dann mein Telefon zur Hand und sagte: 'Das ist mein neuer Song'", erklärt die 46-Jährige. 

>>> Mehr Videos von Gwen Stefani ansehen

>>> Gwen Stefani Album "This Is What The Truth Feels Like"

- bei iTunes

- bei Amazon

- bei Saturn

- bei Spotify


KOMMENTARE

Kommentar speichern