Backstage
Hamel BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

08.02.2012

Hamel - Der holländische Cicero?

Hamel, Hamel - Der holländische Cicero? © Pablo Delfos

Unter der Überschrift „Landung auf Planet Pop“ beschreibt Spiegel Online gerade, wie Sänger Roger Cicero und Kollegen vom Jazz zum Pop wandern und so Massenerfolge feiern. Aber gilt das auch für den ebenfalls angeführten Wouter Hamel aus Holland?

“Meine Idole waren schon immer eher Komponisten als Sänger”, sagt Hamel von sich, und schlägt dann einen großen stilistischen Bogen: “Ob Gershwin, Cole Porter oder Rufus Wainwright - ein guter Song ist ein guter Song, egal, ob er 1920 oder 2012 geschrieben wurde. Hauptsache, die Melodie packt mich.” Und so führen auch Hamels eigene Songs auf aberwitzigen Routen durch schräg-verspielte, an Elvis Costello erinnernde Gefilde, über hymnenhafte Anklänge an Billy Joel bis hin zu elegantem Soul, gesungen mit dem Schliff eines Frank Sinatra. Kein Wunder also, dass sein Name öfter mal im Rahmen von Vergleichen wie dem oben genannten fällt. Hamel, der in Amsterdam Jazzgesang studierte, sieht sich aber sicher weder als Dauergast auf Planet Pop noch Planet Jazz, sondern eher als Astronaut zwischen beiden Gestirnen. Vielleicht ist sein Raumschiff ja genauso elegant mit Flokati ausgekleidet wie das von Barbarella?


KOMMENTARE

Kommentar speichern