Facebook

News

01.09.2015

Hans Entertainment, 2015

Seine unverwechselbaren Markenzeichen: Schwarze Sonnenbrille, die platinblonde Streifenfrisur und natürlich seine unübersehbaren Körperkonturen - Hans Entertainment ist der neue deutsche Megastar der Facebook-Generation! Mit den coolen Sprüchen in seinen hunderttausendfach geklickten Selfie-Videos hat er sich in DSL-Geschwindigkeit zum neuen Social-Media-Phänomen entwickelt; mit "Hoch die Hände, Wochenende (#sotrue)" veröffentlicht Hans Entertainment nun seinen ersten offiziellen Clubtrack. Abrissparty Deluxe!

Der aus der baden-württembergischen Kleinstadt Kenzingen stammende Christopher Hans alias Hans Entertainment ist der absolute Gegenentwurf zum maßgeschneiderten "Germany`s Next Top Model"-Kosmos – und genau deshalb ist der 21-Jährige so angesagt bei den Kids: Hans ist der sympathische Kumpeltyp von nebenan, der macht, was er will, der sagt, was er will und der vor allem feiert, wie er will. Und er bleibt dabei in jedem Moment er selbst, ohne sich von irgendwelchen gängigen Schönheitsidealen verbiegen zu lassen! Hans genießt sein Leben, auch mit dem einen oder anderen Kilo zu viel auf der Waage – mehr Pfunde, mehr Partymasse!

Hans Entertainment ist authentisch, Hans Entertainment ist Kult. Das demonstriert der neue Internet-Star seiner fast stündlich wachsenden Fancommunity mit seinen geposteten Mini-Clips, mit denen er innerhalb kürzester Zeit über 261.000 Fans generieren konnte. Sein lustiges "Springbreak"-Video verzeichnet mittlerweile fast 1,5 Millionen Views – Tendenz steigend! Hans' erklärtes Motto: Das Leben einfach mal genießen! Eine Devise, der er auch auf seinem ersten Song treu bleibt: "Hoch die Hände, Wochenende (#sotrue)" bedeutet jede Menge Party-Vibes und gute Laune bis zum Abwinken, ganz getreu seinem bisher bestens bewährten Slogan: "Hoch die Hände, Wochenende! Eskalation!" Entstanden ist der Track in Zusammenarbeit mit dem renommierten Producer-Duo Finger & Kadel, die Hans Entertainment den ultimativen Partysound auf den Leib gezaubert haben. Und jetzt "Hoch die Hände!"


KOMMENTARE

Kommentar speichern