Backstage
Hélène Grimaud BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

13.10.2010

Hélène Grimaud spielt in der Yellow Lounge

Hélène Grimaud, Hélène Grimaud spielt in der Yellow Lounge © Mat Hennek / DG

Ein Highlight, ohne Frage! Die französische Pianistin Hélène Grimaud, die sich nach kurzer Pause in diesen Tagen mit dem neuen Album „Resonances“ und einem famosen Programm von Mozart bis zum frühen Alban Berg zurückgemeldet hat, wird die nächste Yellow Lounge am 18.Oktober mit einem Gastspiel krönen. Es ist eines der prominentesten Kurz-Konzerte, das jemals in den Rahmen der Reihe aufgenommen wurde und es heißt auch, dass man sich früh anstellen sollte, um noch einen guten Platz zu bekommen.

Es zeigt außerdem, dass das ungewöhnliche Night-Life-Konzept der Yellow Lounge auch auf der Seite der international herausragenden Künstler einen besonderen Ruf genießt. Denn nirgendwo sonst ist man seinem Publikum so nah und hat zugleich ein ähnlich zeitgemäßes Ambiente, in dem man seine Kunst präsentieren kann. Also nichts wie hin am 18.Oktober, wenn Hélène Grimaud sich bei der Yellow Lounge im Berliner „Asphalt“ (Ecke Mohren/Markgrafenstraße) von 21 Uhr an die Ehre gibt. Und ruhig noch ein wenig Zeit mitbringen, denn danach geht es klassisch unterhaltsam weiter mit Haus-DJ Canisius, Kollege McLyntock und den VJs von ma.beat.

Und noch etwas. Wer es gerne etablierter mag, der hat die Möglichkeit, Hélène Grimaud auch im gewohnten Rahmen der Berliner Philharmonie zu erleben. Am 9.November ist sie im Musentempel der Stadt zu Gast und wird einen ganzen Abend mit ihrem neuen Programm bestreiten. Dafür übrigens hat die KlassikAkzente-Redaktion 2x2 Tickets reserviert, die man mit ein paar Klicks gewinnen kann.



KOMMENTARE

Kommentar speichern