Backstage
Hilary Hahn BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

30.11.2012

Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2012 für Hilary Hahn und Valentina Lisitsa

Hilary Hahn, Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik für Hahn & Lisitsa © Sam Jones

Hilary Hahn und Valentina Lisitsa sind für ihre Aufnahme der Violinsonaten von Charles Ives mit dem Jahrespreis der Deutschen Plattenkritik 2012 geehrt worden. Diese im Konzertsaal eher selten zu hörenden Werke des US-amerikanischen Komponisten halten mit ihrer komplexen Rhythmik, polytonalen Elementen und jähen Gegenüberstellungen von Elementen aus Kirchenliedern, Militärmärschen oder Ragtime vielfältige Herausforderungen für Interpreten bereit. In der Begründung der Jury heißt es: “Die Geigerin Hilary Hahn und ihre Klavierpartnerin Valentina Lisitsa haben sich der Komplexität dieser Musik gestellt. Sie erkundeten die vier Duosonaten, die Ives hinterließ, akribisch Note für Note, Takt für Takt, und entschlüsselten deren musikalische Codes so meisterlich, dass der vertrackte Kammermusik-Parcours mitunter klingt wie müheloses Kinderspiel. Wundersam schattierte Nachdenklichkeit und ein prachtvolles Gespür für hingefetzten Spielwitz garantieren pures Hörvergnügen!”

Eine Übersicht über alle Gewinner des Jahrespreises 2012 finden Sie auf der offiziellen Website des Preises der Deutschen Schallplattenkritik.


KOMMENTARE

Kommentar speichern