Backstage
Hilary Hahn BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

06.02.2014

Hilary Hahn entdeckt die Zugabe neu

Hilary Hahn, Hilary Hahn entdeckt die Zugabe neu © Michael Patrick O’Leary

"Eines Tages stieg ich aus dem Zug und sah, dass ich eine Voicemail von einem unbekannten Anrufer erhalten hatte", erzählt der Pianist Cory Smythe. "Das sind ja immer die aufregendsten Nachrichten, weil man immer irgendwie hofft, dass jemand wie Hilary Hahn anruft, was am Ende natürlich nie geschieht."

In diesem Fall kam der Anruf tatsächlich von der renommierten US-amerikanischen Geigerin und Grammy-Gewinnerin. Auf der Suche nach einem Spezialisten für die Interpretation zeitgenössischer Musik war sie auf Smythe gestoßen. Hahn rief den Pianisten an, um ihn zu fragen, ob er sie bei der Aufnahme ihres neuen Albums unterstützen wolle. So wie sie zuvor Anfragen an 26 Komponisten aus aller Welt gerichtet hatte, mit der Bitte, jeder möge ein Stück für sie schreiben. Daraus entstand "In 27 Pieces – The Hilary Hahn Encores", eine Sammlung kurzer Stücke für Geige und Klavier, die das Repertoire der Zugaben, auf das Hahn in ihren Konzerten zurückgreift, künftig bereichern sollen.

Zu den Komponisten, die Hahn für das Projekt gewinnen konnte, gehören mit Avner Dorman, Jennifer Higdon, Nico Muhly, Max Richter, Elliott Sharp, Valentin Silvestrov und Mark-Anthony Turnage große Namen des zeitgenössischen Musiklebens, aber auch weniger bekannte Künstler wie Franghiz Ali-Zadeh, Lera Auerbach und Einojuhani Rautavaara. Der 27. Komponist, Jeff Myers, ist Gewinner des eigens von Hahn ausgelobten Kompositionswettbewerbs.

"In 27 Pieces – The Hilary Hahn Encores" erscheint am 07.03. Sehen Sie hier die Dokumentation zum Album. Unbedingt lohenswert ist auch der Besuch des offiziellen Youtube-Kanals von Hilary Hahn. Hier findet sich eine Reihe von Gesprächen, die Hahn mit den Komponistinnen und Komponisten geführt hat.


KOMMENTARE

Kommentar speichern