Backstage
Howard Carpendale BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Blu-ray

Facebook

News

11.08.2009

Howard Carpendale "Stark"

Die Straße war lang und er ist immer noch da, immer noch mittendrin: Howard Carpendale.

Jeder Erfolg hat seinen Preis… Howard Carpendale wollte nach dem Platinerfolg seines letzten Studioalbums "20 Uhr 10" jede Form von Stillstand vermeiden und hat ein ganzes Jahr hart dafür gearbeitet. Das bedeutete für ihn einen einjährigen Aufenthalt in den luftigen Räumen des in einem Turm gelegenen Airplay Studios in Berlin, um neue Songs einzusingen, Texte und Sounds zu diskutieren. Es war ein Jahr der Entbehrungen aber letztlich auch immer wieder der Freude über Erreichtes. Carpendale war sich bewusst, dass dieses Album zählt, dass man immer nur so gut ist wie das neueste Projekt. Darum wollte er neue Wege gehen, die Menschen und ein Stück weit auch sich selbst überraschen. Nun freut er sich auf die Veröffentlichung der neuen CD, die genau so heißt, wie sie ist - "Stark".

Die Straße war lang und er ist immer noch da, immer noch mittendrin, immer noch voller Tatendrang. Carpendale hat auf "Stark" zu sich selbst gefunden, auch musikalisch. Sucht man nach einem Leitmotiv für "Stark", so fällt einem der Titel "Das hätte ich nie gedacht" ins Auge. Hier geht es grob betrachtet um das Thema "Zweiter Frühling" und auf der Metaebene auch darum, dass der Sänger nach seiner Rückkehr auf einer Welle des Erfolgs schwimmt, die er so niemals erwartet hätte. Die erste Singleauskopplung "Noch immer mittendrin" ist ein wunderbarer Einstieg in die neue musikalische Welt des Howard Carpendale. Der Song ist in der Stilistik etwas ungewöhnlich und überrascht gerade deshalb auf angenehme Weise. Im lockeren Discogroove mit modernen Sounds im Gepäck geht der Song auf die Reise durch die Republik. Der Text gibt den gegenwärtigen Seelenzustand Carpendales wider. Er reflektiert sein Leben und geht gleichzeitig mutig voran. Ein waschechter Hit ist der perfekt inszenierte Popsong "London". Dass Howard Carpendale die Beatles liebt ist hinlänglich bekannt. "London" trägt dem Rechnung und ist ein locker flockiger Titel mit jeder Menge Beatlesanleihen und einem wunderschönen, eingängigen Refrain – laut Carpendale eine der schönsten Melodien, die er je gesungen hat. 

Neben den melodischen Hits mit Popappeal ist allerdings die ergreifende Emotionalität der balladesken Nummern der Schlüssel zur Magie des Albums. Exemplarisch sei hier die Ballade "Wir haben alles überlebt" erwähnt. Es geht um die Krisenbewältigung in einer Beziehung und steht gleichzeitig für Optimismus in schlechten Zeiten. "Er passt zur heutigen Zeit", erläutert Carpendale die Intention des Songs. "Das Lied soll Mut machen und es gehört definitiv zu meinen Favoriten auf dem Album. Es hat mir unheimlich Spaß gemacht, den Song einzusingen." Der emotionalste und bewegendste Titel auf "Stark" ist allerdings "Jetzt bist du weg". Der Song versprüht vom ersten Ton an Gänsehautfeeling und ist auch textlich ein unbestrittener Höhepunkt des Albums. Textzeilen wie "Und jetzt bist du weg, mein Traum wurde wahr, nur warum komm ich jetzt nicht damit klar, als du noch bei mir warst, hast du mir nie gefehlt" belegen, wie nah Texter und Freund Joachim Horn-Bernges an der Persönlichkeit Carpendales dran ist und so den Texten die Wahrhaftigkeit verleiht, die einen Carpendale-Song des Jahres 2009 ausmachen.

Zusammen mit dem bewährten Team um die Produzenten Werner Becker, Thorsten Brötzmann, dem Komponisten und Produzenten André Franke sowie seinem Manager Dieter Weidenfeld wurde hierfür auf allen Ebenen ganze Arbeit geleistet. Howard Carpendale wurden die Songs in Präzision auf den Leib geschrieben, arrangiert und produziert. "Wobei ich nicht wirklich alles erlebt haben muss, was ich singe. Das wäre manchmal auch schlimm", erklärt Carpendale schmunzelnd das inhaltliche Geflecht. "Aber es muss für mich immer authentisch sein, das heißt, es könnte mir passiert sein und darauf kommt es an. Spuren im Sand habe ich nie gesucht, aber es könnte jederzeit passieren."  

Howard Carpendale liefert mit "Stark" so etwas wie den Soundtrack seines Lebens, seiner aktuellen Gedankenwelten. Er singt "Die Straße war lang – doch ich weiß, sie ist lang´ noch nicht zu Ende. Die Straße war lang – doch ich bin noch immer mittendrin, noch immer nicht genug…" und jeder merkt, dass er genau das meint! Er hat hart an diesem Tonträger gearbeitet. Herausgekommen ist der stärkste Carpendale, den es je gab – inspiriert, authentisch, optimistisch. "Stark" liefert die perfekte Mischung aus moderner Popmusik und ehrlichen, bisweilen tiefsinnigen Texten. Das alles macht dieses Album zu einem musikalischen Höhepunkt des Jahres 2009. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern