Backstage
Howard Carpendale BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Blu-ray

Facebook

News

06.04.2010

Tourauftakt - Howard Carpendale spielt in ausverkaufter Ems-Halle

Howard Carpendale, Tourauftakt - Howard Carpendale spielt in ausverkaufter Ems-Halle

Zuerst Emsdetten, dann über Berlin nach Wien: Ein Megastar startet seine Tour 2010 in Emsdetten. Zum zweiten Mal. Das Münsterland dankt es ihm: Ausverkauft ist die Ems-Halle am ersten Ostertagabend. Howard Carpendal verspricht prompt: "Beim nächsten Mal beginne ich wieder in Emsdetten."

Die Kulisse ist gigantisch. Hausgemacht kommen Technik und Licht quasi von "nebenan". Was die Männer und Frauen von "Pool" (am Südring) rund um Howie als Megashow zusammengebraut haben, erweist sich schon bei der Premiere in der Ems-Halle am Sonntagabend als Megaproduktion, die nicht nur eingefleischte Fans des ewig jungen Charmingboy übgerzeugt.

Seine Hits werden lichtgewaltig und stimmungsvoll ins neue Jahrtausend katapultiert. Das sorgt für ein komplett begeistertes Publikum - von 6 bis 96 Jahren, wobei vor allem die Ü-40-Liga in der Mehrheit ist. Klar, denn sie kennen noch die alten Howie-Hits aus der Hitparaden-Zeit, stimmen bei fast jedem Titel ein. Und sie haben zum Teil eine weite Anreise für diesen Tournee-Auftakt in Kauf genommen - von Hannover bis nach Emsdetten.

Tolle Firma: Pool

Howie weiß warum. Das erklärt er "seinem Fanclub" schon nach dem ersten Set: "Emsdetten, viele fragen mich, warum ausgerechnet hier. Zuerst, ich mag die Stadt. Dann gibt's hier mit Pool eine tolle Firma, wo wir die ganze Show proben können. Damals hieß sie Westfalen-Sound, heute ist es Pool. In deren Räumen wird die Bühne mehrfach auf- und abgebaut. Da wird am Licht getüftelt. Das alles will vorher einstudiert sein. Deshalb findet das allererste Programm auch gleich nebenan hier in der Ems-Halle statt."

Ein Besucher und Fan erinnert sich im Gespräch mit unserer Redaktion: "Der ist nicht das zweite Mal in Emsdetten. Vor knapp 40 Jahren ist Carpendale schon einmal hier aufgetreten, bei der Münsterland-Schau in Hollingen."

Übernachtung in Münster

Das war Anfang der 70er Jahre. 2010 kann der bekennende Obama-Fan auf unzählige Hits verweisen. Er kennt sich aus, weiß was seine Fans wünschen, kann auch mit Eitelkeiten umgehen: "Im vergangenen Jahr habe ich hier im tollen Lindenhof übernachtet. Da ist in diesem Jahr auch die Crew untergebracht." Warum es ihn während der Probezeit nach Münster verschlagen hat?

Carpendale lächelt, sitzt locker auf dem Hocker und sagt: "Hier, in Emsdetten ist kein einziges Hotelzimmer mit einer Badewanne zu bekommen. Wir Südafrikaner wollen aber am Abend ein heißes Bad nehmen. Nur im Mövenpick in Münster, da gab´s ein Zimmer mit Wanne - das war zwar klitzeklein, ich hab´s aber genommen." Mit Blick auf den nächsten Tournee-Auftakt scherzt er: "Vielleicht kann mir dann ja jemand eine Badewanne Zuhause zur Verfügung stellen." Das dürfte klappen!

Quelle: Emsdettener Volkszeitung (Ralf Schacke)


KOMMENTARE

Kommentar speichern