Backstage
Howard Carpendale BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Blu-ray

Facebook

News

06.04.2010

Konzertkritik: Er ist immer noch da - immer noch mittendrin

Howard Carpendale, Konzertkritik: Er ist immer noch da - immer noch mittendrin

Er ist immer noch da, immer noch mittendrin und wenn er singt bewegt er die Menschen - Howard Carpendale ist einfach "stark". Über 1800 Fans in der Ems-Halle ließen sich von diesem Entertainer und Sänger der Spitzenklasse entführen in die Welt seiner neuen und alten Lieder.

Große Gefühle, niveauvoll in einer perfekten Show präsentiert, da war für jeden einfach das passende Lied dabei. Mit diesem mitreißenden Auftakt zur großen Deutschlandtournee zeigte Howard Carpendale, dass er für die Menschen da ist, sie mitnimmt auf eine fast dreistündige Reise.

Howard Carpendale hat sich stetig weiter entwickelt. Mit "Stark" hat er ein Niveau erreicht, das viele Skeptiker ihm nicht zugetraut haben. Dieses Konzert ließ die Menschen toben, da spürte man ihre Begeisterung bei jedem Lied. Sie lieben ihn einfach, wenn er auf der Bühne aus seinem Alltag plaudert, kleine Anekdoten erzählt, über die Vergesslichkeit im "Alter" sinniert. "Es geht um mehr" bewegte die Menschen, zumal wenn es von solch einem authentischen Künstler kommt.

Authentisch und glaubhaft

Howard Carpendale unterhielt seine Fans mit seiner charismatischen Art, zwischen ihnen und nicht abgehoben. Das zeichnet diesen volksnahen Künstler aus. Im Gegensatz zu vielen anderen ist er bei all seinen Platin-Erfolgen authentisch und glaubhaft geblieben ist. Er engagiert sich für Menschen in Not, unterstützt Organisationen wie "dolphin aid" und hält was er verspricht.

Er bezog Stellung beim "Yes we can". Da gab es Gänsehautgefühl pur bei "Jetzt bist du weg" und "Nachts wenn alles schläft" und "Du fängst den Wind". Aus der Schatzkiste seines Erfolges sang er die schönsten Balladen für ein begeistertes Publikum. "London" hat das Zeug zum ganz großen Welthit. Feiern wie in früheren Zeiten konnte man an diesem ausgelassenen Abend. Bei "Hello again", "Alice", "Ti amo" und "Geh doch" tobte die Halle, war die Bühne fest umlagert von den nicht mehr zu haltenden Fans.

Quelle: Emsdettener Volkszeitung (Axel Engels)


KOMMENTARE

Kommentar speichern