Backstage
Isabel García BACKSTAGE EXCLUSIV

News

05.07.2011

Ein Hoch auf Deutsch

Isabel García, Ein Hoch auf Deutsch

„Für eine gelungene Rede gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge". Schwierig wird es dann, wenn man nicht weiß, wie man diese ungewöhnlichen Dinge richtig ausspricht. Darauf gibt Arthur Schopenhauer leider keine Antwort; die Rhetorik-Trainerin und Moderatorin Isabel García schon. Sie tritt den täglichen Aussprechfallen mit ihrem neuen Hörbuch Ich rede. Ein Hoch auf Deutsch lachend entgegen. Heißt es nun Köni-ch oder Köni-k? Ch-emie oder Sch-emie? Was ist Hochdeutsch und was Dialekt? Da wird Alltagssprache plötzlich zum verbalen Hindernissparcour mit großen Fragezeichen am Ende. Doch García bietet galante Sprechunterstützung und entwirrt die Buchstabensuppe. Verbale Selbsterkenntnis garantiert! Ihr Anliegen: Die Aussprache wieder ins Bewusstsein zu rücken. „Wir kümmern uns sehr um die richtige Schreibweise, aber haben häufig einfach keine Vorstellung mehr davon, wie deutsch richtig gesprochen wird", erklärt die Sprechexpertin.  „Es ist eine Mischung aus dem überdeutlichen ,Ich spreche für meine Oma extra laut' und ,Ich nuschle den Dialekt so durch die Zähne'. Ein Hoch auf Deutsch ersetzt keinen Sprecherziehungsunterricht live und in Farbe. Aber er kann als solider Einstieg gesehen werden oder als Auffrischung dienen".

Vielleicht liegt Isabel Garcías Geheimnis darin, dass sie einfach gerne spricht, gerne Stimme zeigt - und das in ihren Hörbüchern auch vermittelt. Sie verrät Tricks und Kniffe, die die tägliche Kommunikation erleichtern. Mit viel Humor lässt sie den Hörbuch-Hörer wissen, wie einzelne Worte richtig ausgesprochen werden und plötzlich ist auch das deutsche „R“ kein Problem mehr. Doch hält sie nicht den Zeigefinger nach oben und erhebt den eigenen Weg zur einzigen sprachlichen Offenbarung. Sie macht lediglich Vorschläge und gibt Wissen weiter, das sie durch vielseitige Erfahrungen erworben hat. In Hamburg hat sie Gesang studiert, beim Radio die Zuhörer unterhalten, sie ist die Zugstimme der Nord-Ostsee-Bahn und spricht mehrere Hörbücher. Für Furore sorgte sie bereits mit Ich rede. Kommunikationsfallen und wie man sie umgeht. Natürlich lässt sie es sich nicht nehmen ihre Hörbücher selbst zu sprechen. Aus der Freude am Wort ist ihre Berufung geworden. Sie lüftet die Geheimnisse der Sprache. Und sollten Sie sich an dieser Stelle fragen, ob es nun Köni-g oder Köni-ch heißt, so sei Ihnen verraten: Hochdeutsch heißt es  Köni-ch. Ebenso wie man korrekterweise Ch-emie und nicht Sch-emie sagt.


KOMMENTARE

Kommentar speichern