Backstage
Jake Bugg, Jake Bugg BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

30.05.2016

Live im ARD Morgenmagazin: Jake Bugg mit "Love, Hope And Misery" und im Interview

Charmant und ganz und gar nicht verschlafen wirkte Jake Bugg, trotz früher Stunde, zum Interview mit dem ARD Morgenmagazin. Dabei kündigten die Moderatoren Anna Planken und Sven Lorig ihn tatsächlich als den "rockenden Milchbubi" an. Doch Jake nahm es mit Humor und plauderte fröhlich über sein Leben im und mit dem Musik-Business und darüber, was sein neues Album "On My One" so besonders macht. Im Anschluss überzeugte er mit einer akustischen Version seiner Single-Auskopplung "Love, Hope And Misery". 

Auf dem Boden geblieben: Jake Bugg über vier Jahre Musik-Karriere

"Sind Sie sauer über das Wort 'Milchbubi'?", will Sven Lorig gleich zu Anfang es Interviews wissen. "Nein, das ist mir egal, ich bin ja jung, also stört mich das nicht", winkt Jake Bugg lächelnd ab. Natürlich interessiert die beiden Moderatoren nach zwei erfolgreichen Alben und einem dritten in den Startlöchern, wie der erst 22-Jährige es schafft, sich so gut im Business durchzusetzen. "Ich liebe es einfach Musik zu machen", antwortet er. Sein drittes Album "On My One" stamme erstmals komplett aus seiner eigenen Feder und er habe die Freiheit mit verschiedenen Genres zu experimentieren sehr genossen.

Im Interview über Freunde und Tourneen

Ob es auch Schattenseite gäbe, hakt Lorig dann nach. Ganz Profi meint Jake Bugg daraufhin: "Man trifft natürlich wahnsinnig viele Menschen, wenn man Welt-Tourneen macht. Ich mag das." Doch manches, wie das ständige Umher-Reisen, sei auch einfach Teil des Business'. Seine alten Kumpels würden ihn daher am Boden halten und ihm Selbstvertrauen geben, wenn er es brauche. Auch sie seien hin und wieder als Unterstützung auf seinen Touren dabei. Außerdem gibt Jake zu, dass er kein besonders guter Kritiker seiner eigenen Songs ist: "Manchmal spiele ich es zehn Leuten vor und wenn es neun Leuten gefällt, ist es okay."

Das war sein Live-Interview bei Facebook: Erfahrt noch mehr Details über "On My One"

Jake Bugg erzählte via Facebook-Live-Schalte des ARD Morgenmagazins noch mehr zu seinem dritten Studio-Album "On My One", das am 17. Juni 2016 erscheint. Unter anderem sprach er im knapp sieben-minütigen Interview von ganz neuen Genre-Einflüsse, wie zum Beispiel Dance, Hip Hop und Pop, die die Platte beeinflussten. Vorallem die gemeinsame Arbeit mit Beastie Boys-Member Mike D inspirierte ihn zu ganz neuen Wegen. Trotz allem sei, so sagt er, der angedachte Song "Waiting" nie fertig geworden: "Ich habe ihn einfach nicht fertig geschrieben." Doch profitierte letztendlich das gesamte Werk "On My One" von dieser ungewöhnlichen Zusammenkunft. Erfahrt noch mehr Details im folgenden Clip des MoMa-Interviews:

>>> Mehr Videos von Jake Bugg

>>> Jake Bugg Single "Love, Hope And Misery" Download bei Amazon und iTunes

>>> Jake Bugg Album "On My One" Download bei Amazon und iTunes


KOMMENTARE

Kommentar speichern