Backstage
James Blake BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

24.07.2013

Alle Highlights vom Melt-Festival 2013 auf zdf.kultur – mit The 1975, Woodkid & James Blake

James Blake, Alle Highlights vom Melt-Festival 2013 auf zdf.kultur – mit The 1975, Woodkid & James Blake

Gerade ist das Melt Festival 2013 zu Ende gegangen. Dieses Jahr feierte das Melt bereits seine 16. Ausgabe und lockte wieder mehr als 20.000 Besucher nach Gräfenhainichen. Das Melt Festival ist über die Jahre eine Institution für elektronische und alternative Musik geworden. Auch die schöne Lage auf der Halbinsel Ferropolis, die wegen seinem stillgelegten Braunkohlebergbau und seinen vier riesigen Baggern "Stadt aus Eisen" genannt wird, hebt das Melt Festival von den anderen hervor. Mehr als vier Tage lang spielen etliche Bands und DJs auf sechs Bühnen. Zu den diesjährigen Headlinern gehörten James Blake, Woodkid, Azealea Banks und viele mehr.

James Blake live zu erleben, ist Gänsehaut pur

Bereits am Nachmittag traten die Newcomer aus Manchester The 1975 auf der Gemini Stage auf. Später am Freitagabend folgte dann James Blake. Er spielte Songs aus seinem ersten und natürlich auch aktuellen Album "Overgrown" und verbreitete neben tiefen Basswellen auch jede Menge Gefühl und einzigartige Gänsehaut-Momente.

Woodkid überzeugte mit Band und toller Lichtshow

Definitiv für ein sehr sehens- und hörenswertes Highlight sorgte Woodkid, der am Samstag das Melt-Publikum beehrte. Seine Performance war perfekt abgestimmt mit Lightshow und Sound, wodurch sein Konzert zu einer beeidruckenden Show für alle Sinne wurde. Mit "Run Boy Run" verabschiedete sich Woodkid unter lautem Jubel vom Publikum und hinterließ unter den Anwesenden das Gefühl, Teil von etwas ganz besonderem gewesen zu sein.

Die schönsten Melt-Auftritte im zdf.kultur online ansehen

Für alle, die nochmal in Erinnerung schwelgen wollen oder auch die, die nicht dabei sein konnten hat das zdf.kultur eine erste Sendung mit Highlights in ihre Mediathek geladen, so könnt ihr euch für vier Stunden lang tolle Konzerte und die einzigartige Melt-Atmosphäre ansehen.

>>> Hier gibt's vier Stunden Melt-Highlights auf zdf.kultur


KOMMENTARE

Kommentar speichern