Aktuelles Album

Facebook

News

20.10.2015

Lizenz zum Begeistern - der Soundtrack zum neuen Bond-Film "Spectre"

Die Filme rund um den britischen Geheimagenten James Bond versprechen seit 1962 jede Menge Action, Spannung - und gute Musik. Die Soundtracks haben längst Kult-Status - wie Decca mit "Spectre" ab dem 23. Oktober erneut beweist.

James Bond Soundtrack, Lizenz zum Begeistern - der Soundtrack zum neuen Bond-Film Spectre

Elektrisierend, faszinierend, geheimnisvoll - so präsentiert sich die musikalische Untermalung, die der amerikanische Komponist Thomas Newman für den neuen James Bond Film kreiert hat. Bereits zwei Wochen vor dem Kinostart des neuen Bond-Abenteuers am 5. November 2015 bietet der Soundtrack zu "Spectre" schon mal die perfekte Einstimmung auf das strahlende Kino-Highlight in diesen grauen Herbsttagen. Thomas Newman wurde 2014 für seine Musik zu "Skyfall", dem erfolgreichsten Bond-Film aller Zeiten, bereits mit einem Grammy Award für die beste Filmmusik ausgezeichnet - jetzt hat er auch für das aktuelle 007-Spektakel wieder den perfekten musikalischen Rahmen geschaffen.

Durch und durch spannend

In der 24. Ausgabe verschlägt es James Bond, der auf der Leinwand zum vierten Mal von Daniel Craig verkörpert wird, auf abenteuerlichen Missionen unter anderem nach Mexico City und Rom - schöne Frauen und schreckliche Schurken inklusive. So tragen auch die einzelnen Stücke auf dem Album vielversprechende Titel wie "Careless", "Blindfold", "Secret Room", "Day of the Dead" oder "Donna Lucia" und lassen damit wie rätselhafte Botschaften kleine Fetzen von dem durchblitzen, was das Publikum im Film erwartet.

Hochwertig und stilvoll

Mit der atmosphärischen und facettenreichen Musik kann man bereits vor der Premiere des Blockbusters "Spectre" in Gedanken in die geheimnisvollen und gefährlichen Phantasiewelten à la Bond verreisen, sich genüsslich gruseln oder einfach nur atemlos der Schönheit der Musik lauschen. Die sinfonische Wucht, mit der das Orchester in voller Besetzung samt Schlagwerk und Harfe die Musik spannungsvoll zum Leben erweckt, ist beeindruckend. James Bond ist ein Geheimagent mit Stil und Charme und so ist auch die Musik gespickt mit raffinierten Wendungen, brillanten Stimmführungen, überraschenden Effekten und genialen harmonischen Ideen aus der Feder von Thomas Newman und in Zusammenarbeit mit weiteren Künstlern, denn in "Day of the Dead" kann man eine Einlage des mexikanischen Percussion-Ensembles "Tambuco" erleben.

Thomas Newman hat mit seinem Soundtrack nicht nur einen Klangteppich fürs bewegte Bild komponiert, sondern ein eigenständiges musikalisches Werk geschaffen. Entstanden ist das Album in den renommierten Abbey Road Studios in London, die ein Garant für ausgezeichnete Tonqualität sind.

Vielseitig und hitverdächtig

Neben dem kompletten Soundtrack zum Film findet man auf dem Album auch eine Instrumentalversion des berührenden Titelsongs "Writing´s on the Wall", mit dem der britische Singer-Songwriter Sam Smith derzeit die Charts stürmt und damit an die Hits vergangener Bond-Filme anknüpft. Unvergesslich sind Tina Turners "Goldeneye", Shirley Basseys "Diamonds are Forever" oder zuletzt Adeles "Skyfall". Und auch Thomas Newman ist in Hollywood schon längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Vor seinen Erfolgen in Sachen James Bond hat er unter anderem auch die Musik zu der oscarprämierten Satire "American Beauty", für "Rendezvous mit Joe Black", "Erin Brokovich" und "Findet Nemo" geschrieben und das Thema für die erfolgreiche amerikanische Fernsehserie "Six Feet Underkomponiert. Dennoch ist die musikalische Arbeit für die 007-Abenteuer für ihn etwas ganz Besonderes, verrät der Komponist: "Es war eine echte Ehre, den Soundtrack für “Spectre” zu schreiben. Die Bond-Filme haben so eine bedeutende Vergangenheit und es ist ein unglaubliches Privileg, nach dem Erfolg von Skyfall noch einmal zu dem Franchise zurück zu kehren und auch den Soundtrack für den spektakulären neuen Film kreieren zu dürfen."

"Spectre" ist nicht nur für ausgewiesene James Bond-Fans ein Highlight, sondern für alle Liebhaber guter Filmmusik, die sich von der beeindruckenden bildhaften Ausdruckskraft originell orchestrierter Musik mitreißen lassen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern