Backstage
James Taylor, James Taylor BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

30.06.2011

Carole King & James Taylor: Alles andere als eine Farce

Mit “Live At The Troubadour” feierten Carole King und James Taylor mit ihrer alten Band The Section eine nostalgische Reunion. Jetzt gibt es das Ereignis in einer reinen CD-Version.

James Taylor, Carole King & James Taylor: Alles andere als eine Farce © James O Mara

Karl Marx hatte einst gespottet, dass sich große weltgeschichtliche Ereignisse nicht wiederholen... und wenn, dann nur als Farce. Übertragen kann man dieses Postulat natürlich auch auf musikgeschichtliche Ereignisse: Die Bestätigung für die Marxsche These liefern einem Bands, die einst frisch und innovativ waren, nach ihrer Reunion aber meist nur noch wie ein müder Abklatsch ihrer selbst klingen. Dass es aber auch anders geht, bewies das Singer/Songwriter-Paar Carole King und James Taylor mit der Veröffentlichung von “Live At The Troubadour”. 36 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Gastspiel in dem legendären West-Hollywood-Club trafen sie sich dort erneut mit ihren alten Bandmitgliedern, um die guten, alten Zeiten noch einmal aufleben zu lassen. Dass die Show nicht zur Farce geriet, belegten eine CD und eine DVD, die während des zweiwöchigen Engegments mitgeschnitten wurden und letztes Jahr zusammen erschienen. Nun kommt das Reunion-Konzert noch einmal in einer reinen CD-Version heraus.

Als die beiden Singer/Songwriter-Legenden das erste Mal zusammen im Troubadour in West Hollywood auftraten, schrieb man das Jahr 1970. James Taylor hatte gerade auf dem von den Beatles aus der Taufe gehobenen Label Apple Records sein Debütalbum herausgebracht und Carole King, die zuvor nur Hits für andere Künstler (u.a. die Drifters, Everly Brothers, Beatles, Byrds, Monkees und Aretha Franklin) geschrieben hatte, war dabei, ihre eigene Plattenkarriere zu starten. Als sie im folgenden Jahr an selber Stelle ein zweiwöchiges Engagement absolvierten, war die Situation schon ganz anders: Taylor stand mit seinem Album “Fire And Rain” an der Spitze der Charts und King war ebenfalls auf bestem Wege, ein Superstar zu werden. Heute können beide auf etliche Erfolgsalben zurückblicken, nennen jeweils eine Hand voll Grammys ihr Eigen und haben einen Ehrenplatz in der Songwriters Hall of Fame belegt.

Dann folgte der dritte Akte dieser singulären Erfolgsgeschichte: Im November 2007 trafen sich die beiden wie guter Wein gereiften Stars mit den Mitgliedern ihrer alten Band The Section (feat. Gitarrist Danny Kortchmar, Bassist Leland Sklar und Drummer Russell Kunkel) noch einmal im Troubadour, um zum 50. Geburtstag des Clubs aufzuspielen. Dokumentiert wurde dieses historische Ereignis unter dem Titel “Live At The Troubadour” auf CD und DVD. Das musikalische Programm schmiedeten die beiden aus ihren zahllosen zu Evergreens gewordenen Hits zusammen: während Carole King z.B. “So Far Away”, “It’s Too Late” und “Will You Love Me Tomorrow?” zum gemeinsamen Repertoire beisteuerte, wartete James Taylor u.a. mit “Carolina In My Mind”, “Sweet Baby James” und “Fire And Rain” auf. Dabei klingen sie so frisch und natürlich, dass man fast den Eindruck gewinnt, die Zeit habe 36 Jahre lang still gestanden und auf diese Reunion gewartet.


KOMMENTARE

Kommentar speichern