Backstage
Jan Lisiecki, Jan Lisiecki BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

19.10.2012

Jan Lisiecki mit Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und neuem Chefdirigenten Stéphane Denève auf Tour

Jan Lisiecki, Jan Lisiecki mit Radio-Sinfonieorchester Stuttgart auf Tour © Anita Lisiecki

Seinen Einstand beim Radio-Sinfonieorchester Stuttgart hat der Franzose Stéphane Denève bereits letzte Saison gefeiert, nun kommen er und das Orchester erstmals auf Tournee durch Deutschland, Italien und Österreich.

Im September 2011 begann Stéphane Denève die Reise in neue Klangwelten, in den verschiedenen Stuttgarter RSO-Konzertreihen hat er in seiner ersten Saison beeindruckende musikalische Visitenkarten abgegeben. Als Nachfolger Sir Roger Norringtons, der über Jahre hinweg den sprichwörtlichen Stuttgart-Sound prägte, etabliert Denève nicht nur eine neue Klangästhetik, sondern legt zugleich einen neuen Schwerpunkt im Repertoire, denn er pflegt eine besondere Beziehung zur Musik seiner französischen Heimat. »Ich versuche beim Musikmachen immer, die Grenzen auszureizen, und das RSO ist bereit, sich darauf einzulassen. Die RSO-Musiker sind offen für alle Klangfarben, die mir in meinen eigenen Musikbildern vor Augen schweben.« Gemeinsam mit dem RSO offenbart er sich nicht nur als »Klangfarben-Magier«, sondern auch als Visionär mit klugen Ideen für die nächsten Jahre. Neue Konzertformate sowohl für Jugendliche und Erwachsene arbeitet er mit dem Orchester aus. Nach der geplanten Herbsttournee präsentiert sich das RSO im Frühjahr 2013 zum zehnten Mal auch in Asien, wo Konzerte u.a. in Peking, Schanghai, Guangzhou, Tokio und Taipeh anstehen.

Stéphane Denève der kürzlich vom Gramophone Magazine zur Wahl des „Artist of the Year 2012“ unter die Top 10 der besten Musiker nominiert wurde, ist seit Jahren gefragter Gastdirigent bei den bedeutenden Orchestern Nordamerikas, Europas, und Asiens. Allein vergangene Saison debütiere und konzertierte Denève, neben seiner Arbeit in Stuttgart und als Chefdirigent des Royal Scottish National Orchestra mit dem Chicago Symphony Orchestra, den Münchner Philharmonikern, dem Orchestra Sinfonica dell’ Accademie Nazionale di Santa Cecilia und meisterte sein Debüt in der Carnegie Hall mit dem Boston Symphony Orchestra.

Das Programm der Tournee beinhaltet neben zwei Werken seines Landmannes Maurice Ravel auch Musik von Richard Strauss sowie das Klavierkonzert in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Vor allem die Orchesterwerke von Ravel werden Dirigent und Orchester weit über die Saison hinaus beschäftigen: Für SWRmusic/hänsslerCLASSIC wird das gesamte Orchesterschaffen auf CD eingespielt. Auch Musik von Francis Poulenc (zum 50. Todestag 2013) sowie Sinfonien und Orchesterwerke von Arthur Honegger wird Denève mit dem RSO für SWRmusic produzieren.

Solist der Tournee am Klavier ist der erst 17 jährige Jan Lisiecki, der international von der Kritik für sein ausgereiftes und poetisches Spiel gelobt wird. So schrieb die Süddeutsche Zeitung:„Was zuallererst auffallen muss: Wie fundiert dieser junge Pianist die langsamen Sätze angeht, wie er ohne großes Brimborium Mozarts Notentext zu wirklich anrührender Musik verhilft...“. Lisiecki wurde mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet und erhielt 2011 einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon.

Tourdaten und Programm

23.10.2012 Gasteig München
25.&26.10 2012 Stuttgart, Liederhalle
Solist in Stuttgart ist Ilya Gringolts mit Dmitrij Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 99
28.10.2012 Perugia, Teatro Morlacchi
29.10.2012 Congress Innsbruck
30.10.2012 Konzerthaus Wien
02.11.2012 Konzerthaus Berlin

Maurice Ravel: Le Tombeau de Couperin
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert KV 467 C-Dur
Richard Strauss: Tod und Verklärung, Op. 24
Maurice Ravel: La Valse (in Innsbruck und Berlin: Daphnis et Chloe, 2. Suite)

Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Jan Lisiecki, Klavier
Stéphane Denève, Dirigent


KOMMENTARE

Kommentar speichern