Backstage
Jay-Z, Jay-Z BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

10.07.2009

Dolla dolla bill ya’ll!

Jay-Z, Dolla dolla bill ya’ll!

Wer macht die meiste Kohle im Game? Die Wirtschaftskrise wirkt sich auch auf den HipHop bitter aus, jedoch zeigt die aktuelle "Forbes' Hip-Hop Cash Kings list", dass es sich durchaus noch sehr lohnt, mit dieser Musikrichtung und der einen oder anderen Nebentätigkeit seine Brötchen zu verdienen. Basierend auf dem Einkommen zwischen Juni 2008 und Juni 2009 zeigt die Liste die männlichen Bestverdiener des Rap Game auf. Besonders stolz den Dreck von seiner Schulter bürsten darf sich Jay-Z, der Platz 1 belegt und neben seinem $150 Mio. Deal mit Live Nation dank seiner Beteiligung an den NBA Jersey Nets und dem New Yorker Sport/Strip Club 40/40 stolze $35 Mio. scheffeln konnte. Gefolgt wird Jigga von Diddy, mit $30 Mio, $5 Mio weniger als letztes Jahr, verdient mit der Modelinie Sean John, dem Label Bad Boy sowie den Reality TV Shows "Making the Band" und "Run's House". Kanye West gewinnt die Bronzemedaillie, $25 Mio. konnte er mit seiner "Glow in the Dark" Tour, Album-Verkäufen von "808s and Heartbreak" sowie durch seine Nike Air Yeezy Schuhkollektion verbuchen. Der Spitzenreiter aus dem letzten Jahr, 50 Cent, belegt diesmal (nur) Platz 4, mit $20 Mio. Was da los Fiddy?? Akon ($20 Mio.) und Lil Wayne ($18 Mio.) gehören dabei zu den wenigen, die letztes Jahr sogar mehr verdienten, als im Jahr zuvor. Bilanz: Im letzten Jahr brachten es die 20 Hip-Hop Cash Kings zusammen auf $500 Mio., dieses auf $300 Mio. – zwar 40% weniger, der Job ist aber trotzdem eine Überlegung wert ;)

Foto-Credit: Universal Music


KOMMENTARE

Kommentar speichern