Backstage
Jedward, Jedward BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

31.05.2011

Jedward Biografie

Die beiden Brüder John und Edward Grimes haben der Welt wieder einmal bewiesen, dass Träume sehr wohl wahr werden können. Man muss nur an sie glauben. Und alles dafür geben.

Seit die beiden eineiigen Zwillinge aus Lucan, einer Vorstadt von Dublin, im Jahr 2009 erstmals in der britischen Casting-Show "The X-Factor" auftauchten, haben sie die Welt im Sturm erobert – spätestens seit Mai 2011 ist der Name Jedward jedem ein Begriff. Zwar erlangten John und Edward bei "The X-Factor" nur den sechsten Platz, doch entpuppten sich Jedward trotzdem als einer der erfolgreichsten Acts, der jemals aus der Sendung hervorgegangen ist.

In gerade mal zwei Jahren, die seither vergangen sind, waren die Zwillinge aus den Schlagzeilen der britischen Presse nicht wegzudenken – und zwar verdientermaßen: Ihr drogen- und skandalfreies Leben, ihre unbeschreibliche Energie und ihre unvergleichliche Arbeitsmoral haben dafür gesorgt, dass Jung und Alt gleichermaßen auf sie stehen. Ihre Debütsingle "Under Pressure (Ice Ice Baby)" erschien im Februar 2010 und ging auf Anhieb an die Spitze der irischen Charts – in UK war es Platz #2. Als Vorgeschmack auf ihre unfassbare Live-Show stellten Jedward ihre Kombi-Version der zwei Klassiker-Tracks erstmals bei der Verleihung der National Television Awards 2010 vor – und zwar im Duett mit Vanilla Ice, der dafür eigens aus den USA eingeflogen war. Ihre Performance war so großartig, dass selbst Jurymitglied Simon Cowell und dessen Jurykollegin Cheryl Cole vollkommen aus dem Häuschen waren.

Als zweite Single veröffentlichten sie dann im Juli letzten Jahres eine Coverversion von "All The Small Things", dem Hit von blink-182, und legten noch im selben Monat ihr erstes Studioalbum nach: "Planet Jedward" erschien jenseits des Ärmelkanals am 26. Juli 2010 und landete sofort auf Platz #1 der irischen bzw. Platz #17 der UK-Albumcharts. Mit der Unterstützung ihres Managers Louis Walsh und besagtem Debüt im Gepäck, machten sich die rastlosen Zwillinge nunmehr daran, ihren Plan zur endgültigen Eroberung der Welt in Angriff zu nehmen. Zunächst absolvierten sie also ihre ausverkaufte "Planet Jedward"-Tour durch ihr Heimatland, um danach ihre eigene Reality-TV-Show aufzunehmen. Der Titel der von ITV2 ausgestrahlten Show sprach Bände: "Jedward: Let Loose". Spätestens ab diesem Punkt gab es nämlich kein Halten mehr.

Dieses einmalige TV-Ereignis bescherte ihnen diverse weitere Fernsehauftritte – so wurden John und Edward beispielsweise Dauergäste bei "Celebrity Juice" und legten bei "Big Brother's Little Brother" einen unvergessenen Auftritt aufs Parkett. Kein Wunder also, dass ihre Fangemeinde mit jedem Tag größer wurde: Inzwischen zählen längst auch große Namen wie Robbie Williams, Jonathan Ross und Simon Cowell zu ihren treuen Fans und Supportern. Allerdings genügte es den beiden nicht, bloß UK und Irland zu erobern – so fassten sie den Entschluss, es nun auch mit dem Rest von Europa aufzunehmen. Am 11. Februar 2011 gewannen Jedward in der "Late Late Show" den irischen Grand-Prix-Vorentscheid für den diesjährigen Eurovision Song Contest. Trotz hochkarätiger Konkurrenz hatten sie sich mit ihrer Single "Lipstick" durchsetzen können und sollten nun am 12. Mai offiziell als Halbfinalisten in Düsseldorf dabei sein.

Mit der Unterstützung ihrer Mentorin Caroline Downey-Desmond machten sich Jedward nun also daran, ihre Live-Show noch extravaganter zu gestalten. Sie wollten ausnahmslos alles dafür tun, um Irlands Chancen beim größten Gesangswettbewerb der Welt zu steigern. Als John und Edward dann in Düsseldorf die Bühne betraten, um "Lipstick" zu präsentieren, fiel Europa die kollektive Kinnlade herunter: in genau diesem Moment begann, was sich seither wie ein Lauffeuer als "Jedmania" ausbreitet. Ihr Look, ihr Sound und ihre Performance waren dermaßen beeindruckend, dass die Buchmacher ihnen beim Contest sofort die Favoritenrolle zusprachen. Erwartungsgemäß qualifizierten sich die zwei Iren dann auch für das Finale am 14. Mai, doch sie erreichten noch mehr während dieser Tage: In ganz Europa waren die Leute hellhörig geworden. Sie alle wollten mehr hören, mehr sehen. Während der letzten 48 Stunden vor dem eigentlichen Finale waren Jedward die ultimativen Stars hinter den Kulissen, denn die Reporter der 16 teilnehmenden Länder rissen sich geradezu um Interviews mit den Zwillingen.

Letzten Endes landeten sie im Wettbewerb auf einem soliden Platz #8; doch als ihr Flugzeug einen Tag drauf in Dublin landete, lag ihr "Lipstick" bereits auf Platz #1 der deutschen, schwedischen, österreichischen und irischen iTunes-Charts. Anders gesagt: Seit ihrer Rückkehr aus Düsseldorf sind Jedward der heißeste Musikexport, den Irland momentan zu bieten hat. Als die britische Königin Elisabeth kürzlich Irland einen Besuch abstattete, beeindruckten Jedward die 85-Jährige im Rahmen eines Konzertabends im Grand Canal Theatre von Dublin. Genau genommen kam ihr Auftritt sogar so gut an, dass die beiden gebeten wurden, am 23. Mai auch für US-Präsident Barack Obama aufzutreten...

Doch auch damit nicht genug: Die BBC hat mit ihnen bereits Verträge über eine Kindersendung abgeschlossen, die im Sommer ausgestrahlt werden soll; zudem werden sie im August ihre nächste Tour durch Irland antreten – der Titel der Konzertreihe sagt mal wieder alles: Die "Carnival-Tour 2011". Ihr Manager Louis Walsh beschreibt die beiden nicht ohne Grund als "den am härtesten arbeitenden Act", den er je betreut hat.

"Die Arbeit mit den beiden Jungs läuft wunderbar. Sie sind einfach die perfekten Vorbilder für Kinder und Jugendliche in aller Welt. Vor zwei Jahren hat niemand ihnen auch nur eine Chance gegeben, und jetzt füllen sie die Hallen, ganz gleich, wohin sie auch kommen. Der Eurovision Song Contest war die perfekte Plattform für John und Edward, um ihr Können und ihren Sound den Menschen in anderen Teilen von Europa zu präsentieren. Jetzt können sie endlich ihren eigentlichen Plan angehen, denn diese Jungs wollen tatsächlich ganz nach oben. Sie wollen an die Spitze der Popwelt. Sie sind einfach nur zwei liebenswerte Jungs, und sie haben all das verdient, was momentan passiert, weil sie so unglaublich hart dafür arbeiten. Jedward sind der lebendige Beweis dafür, dass Träume wirklich wahr werden können – und auch wahr werden", so der Manager.

Binnen der vergangenen 24 Monate sind Jedward zum erfolgreichsten irischen "X-Factor"-Act aller Zeiten avanciert. Dieses Jahr überrollt die "Jedmania" nun Europa – für 2012 ist die Eroberung der USA geplant. Und wenn man sich ihren kometenhaften Aufstieg der letzten Monate mal genauer anschaut, spricht wirklich nichts dagegen, dass sie auch das schaffen werden.

In Deutschland ist die Veröffentlichung ihres Debütalbums für Ende Juni geplant und im Herbst sind sie auch endlich, im Rahmen ihrer Tour, auf fünf Konzerten live zu erleben.


KOMMENTARE

Kommentar speichern