Backstage
Joe Walsh, Joe Walsh BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Produktdetail
Joe Walsh, Analog Man, 00888072337718

Analog Man

Format:
CD
Label:
Concord Records
VÖ:
08.06.2012
Bestellnr.:
00888072337718
Produktinformation:

Mit den Eagles prägte Joe Walsh die Country-Rock-Ära der 1970er. 1975 stieg Walsh für den Gitarristen Bernie Leadon in die Band ein, veröffentlichte mit Eagles “Hotel California“, und der Rest ist Rockgeschichte. Anfang Juni 2012 ist mit “Analog Man“ das erste Soloalbum von Walsh nach 20 Jahren erschienen – kurz vor dem neuen Oeuvre “After Hours“ seines Eagles-Kollegen Glenn Frey.

Die ganze Welt lebt im digitalen Traum. Nichts ist wirklich da. Es ist alles nur auf dem Schirm. Singt Walsh mit seiner zeitlosen nasalen Rockerstimme auf dem Titelsong “Analog Man“. Als solchen bezeichnet er sich. Wenn der Computer Zicken macht, steht er im Nebel. Ein 10jähriger muss ihm mit dem Ding weiterhelfen. Er sucht sich derweil ein analoges Girl.

Den Albumtitel “Analog Man“ kann man als Statement im heutigen digitalen Zeitalter verstehen. Er habe nach zwanzig Jahren eine Menge zu sagen, bekräftigte Walsh im Interview mit dem Billboard-Magazin. “Es gibt ein Selbstvertrauen in dieser Platte, das ich nie zuvor hatte. Endlich fühle ich mich wie ein ganzheitlicher Mensch und Musiker“, so der 64jährige Grammy-Gewinner aus Kansas.

Warum war Walsh als Solokünstler so lange nicht mehr da? Die Reunion-Tourneen der Eagles waren zeitaufwändig. Davor musste er sich aus Vernebelungen des Rockstar-Lebens herausschälen, wie er freimütig zugibt. Ähnlich wie sein Schwager und Blutsbruder, der Ex-Beatle Ringo Starr (Walsh und Starr sind verheiratet mit den Geschwistern Marjorie und (Bond-Girl) Barbara Bach).

Auf dem Titel “Lucky That Way“ hat Ringo Starr Platz am Schlagzeug genommen. Offensichtlich tritt “Lucky That Way“ in die Fußstapfen von Walshs 1978er-Top-15-Hit “Life´s Been Good“. Einmal Westcoast-Sonnyboy, immer Westcoast-Sonnyboy.

Diverse Songs schrieb Walsh gemeinsam mit dem Country-Champion Tommy Lee Jones (Reba McIntire, Brooks & Dunn). Rock-Guru Jeff Lynne (E.L.O., The Traveling Wilburys, Roy Orbison, George Harrison, Tom Petty) hat das Album produziert. Nicht zu überhören. Lynnes treibende, klanglich kristallklare und prägnante Ader zieht sich durch “Analog Man“ hindurch.

Ironische Fußnote ist dabei, dass “Analog Man“ digital aufgenommen wurde, seine Hauptauflage auf CD erscheint und das Album natürlich auch digital erhältlich ist. Natürlich gab es Vorab-Streams im Netz. Wie schön, dass Walsh auch nach rund 45 Karrierejahren (James Gang, Barnstorm, Eagles und als Sideman für Don Henley, Steve Winwood, Paul McCartney oder Richard Marx) seinen sprichwörtlichen Humor noch nicht verloren hat.  

Neben der CD-Standardausgabe und einer limitierten Vinyl-Auflage mit 10 Songs erscheint eine Expanded Edition von “Analog Man“ mit 2 zusätzlichen Bonustracks und einer Bonus-DVD. Der Bonustrack “But I Try“ daraus ist ein Live-Jam aus den 1970ern von Walshs erster Band James Gang mit der Rock´n´Roll-Legende Little Richard. Die 17minütige DVD enthält 3 Live-Mitschnitte aus dem Troubadour Club in L.A. sowie ein Interview mit Joe Walsh zu jedem Albumsong.

KOMMENTARE

Kommentar speichern