Backstage
John Coltrane BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

19.01.2012

The Essential Albums: Das Beste eingeboxt

Saxophon-Legende John Coltrane und Trompeten-Gott Miles Davis spielten ihre ersten Meisterwerke für das amerikanische Prestige-Label ein. Jeweils vier essentielle Alben aus den Katalogen beider Künstler wurden jetzt in zwei schmucken 4-CD-Boxen zusammenge

John Coltrane, The Essential Albums: Das Beste eingeboxt

Als Bob Weinstock 1957 den damals 31-jährigen Coltrane für sein Prestige-Label unter Vertrag nahm, hatte der gerade erst seinen steilen Aufstieg begonnen.

In den beiden Jahren, die er bei Prestige verbrachte, überwand er seine Heroinsucht und verblüffte die Jazzwelt mit seinem kreativen Output.

Denn zwischen 1957 und 1958 nahm er an 27 Aufnahmesessions teil und spielte nicht weniger als 125 Nummern für das Label ein.

In dieser Zeit entstanden unter anderem die heute als Klassiker geltenden Alben “Lush Life” (das allererste Album Coltranes als Leader), “Soultrane” (gemeinsam mit Pianist Red Garland, seinem Partner aus dem Miles Davis Quartet), „Stardust” und das Album “Kenny Burrell & John Coltrane”, auf dem der Tenorsaxophonist im seltenen Zusammenspiel mit einem Gitarristen zu hören ist.

Sein Prestige-Kollege Miles Davis machte, um seinen Plattenvertrag zu erfüllen und zu einem anderen Label wechseln zu können, mit seinem Quintett (ebenfalls mit Coltrane, Pianist Red Garland, Bassist Paul Chambers und Schlagzeuger Philly Joe Jones) im Jahre 1956 zwei formidable Marathonsessions, bei denen er das Material für gleich vier Alben einspielte:

“Cookin’”, “Relaxin’”, “Workin’” und “Steamin’”. Statt für diese Studiotermine neue Kompositionen zu schreiben, verließ sich der gewiefte Miles auf das Repertoire, das er damals mit seinem Quintett auch live ständig spielte.

Dass diese Aufnahmen dennoch nicht wie routiniert heruntergespulte Pflichterfüllung klingen, spricht Bände über die außerordentlichen Qualitäten des Quintetts.

Diese acht Alben erschienen vor nicht allzu langer Zeit bereits digital remastert in der erfolgreichen Rudy van Gelder Remasters-Serie.

Die beiden ESSENTIAL ALBUMS-Boxen enthalten diese Ausgaben in repräsentativen, leinenüberzogenen Boxen mit Magnetverschluss.

Die Musik ist zeitlos gut, die Verpackung macht sich elegant im Schrank. Was will der Sammler mehr?  


KOMMENTARE

Kommentar speichern