Backstage
John Green BACKSTAGE EXCLUSIV

News

27.05.2014

Großes Gefühlskino: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green, Großes Gefühlskino: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green ist ein Phänomen. Der amerikanische Schriftsteller erreicht mit seinen einfühlsamen Bestseller-Jugendromanen Menschen über alle Generationen hinweg. Gleichzeitig hat sich Green, anders als viele Autorenkollegen, ins Web 2.0 vorgewagt, wo er schnell zum Social Media-Star avancierte. Jetzt kommt die Verfilmung seines Romans Das Schicksal ist ein mieser Verräter in die Kinos, das Hörbuch zum Film ist gerade erschienen.

Auf dem Videoblog „Vlogbrothers“, den der Autor gemeinsam mit Bruder Hank betreibt – und der mittlerweile knapp sieben Millionen Follower verbucht – sprechen die Greens mal vom Alltäglichen, mal von ganz großen Begriffen wie Glück oder Demut. Es ist dieser Mix aus Tiefgründigkeit, Leichtigkeit und Sprachwitz, der auch für Greens Romane zum Erfolgsgeheimnis wurde. In Das Schicksal ist ein mieser Verräter erzählt er die Geschichte der 16-jährigen Hazel, die an metastasierendem Schilddrüsenkrebs erkrankt ist – und dafür alles andere als bemitleidet werden will. Gemeinsam mit dem ebenfalls kranken Gus, in den sie sich gegen ihre besseren Vorsätze verliebt hat, beschließt sie, das Leben zu feiern.

Das Hörbuch zum Film wird von Anna Maria Mühe gelesen, die der berührenden und dabei oft urkomischen und lebenslustigen Geschichte viel Gefühl verleiht.

John Green, geboren am 24. August 1977 in Indianapolis, debütierte 2005 mit dem erfolgreichen Jugendroman Eine wie Alaska. 2012 veröffentlichte der US-amerikanische Schriftsteller und Videoblogger seinen fünften Roman Das Schicksal ist ein mieser Verräter, der 2013 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde.


KOMMENTARE

Kommentar speichern