Backstage
John Scofield BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

21.11.2007

Die "Go For Sco" Sieger

John Scofield, Die Go For Sco Sieger

Im September riefen JazzEcho, das Magazin Gitarre & Bass, der Gitarrenbauer Ibanez und Jazzthing gemeinsam zum "Go For Sco"-Wettbewerb auf. Und das Echo der Jazz- und Gitarrenfreaks war gewaltig. Gebeten hatten wir um eine Coverversion des Scofield-Songs "The Low Road", der erst kurz zuvor auf "This Meets That", dem neuesten Album des amerikanischen Gitarristen, erschienen war. Nun ließ uns John Scofield die Liste der Gewinner zukommen.

Besonders beeindruckt zeigte sich John Scofield, der bei der Suche nach den drei Preisträgern die Qual der Wahl hatte, von dem durchweg hohen Niveau der Einsendung. Ärgerlich fand er bloß, wie er uns mitteilte, daß er lediglich einem der Wettbewerbsteilnehmer den ersten Preis zusprechen durfte. "Die Qualität der deutschen Jazzgitarristen ist wirklich erstaunlich und ich fühle mich durch die exzellenten Interpretationen meiner Komposition sehr geehrt", meinte John Scofield. "Die Musiker, ihr technisches und künstlerisches Können haben mich ehrlich gesagt umgehauen. Sie alle sind wirklich verdammt gut. Da ich leider nur einen ersten Platz vergeben durfte, mußte ich eine schwierige Wahl treffen: zum Sieger küre ich also Alex De Macedo. Aber ich muß gestehen: Wenn man mich eine halbe Stunde später erneut gefragt hätte, dann hätte der Name des Gewinners vielleicht Sebastian Müller oder David Gärtner gelautet. Alle drei waren absolute Spitze, und ich habe mir ihre Soli über eine Stunde lang immer wieder und wieder angehört."

Dem Wettbewerbssieger Alex De Macedo hat John Scofield am 22. November nach seinem Konzert in Saarbrücken eine handsignierte John Scofield Signature-Gitarre von Ibanez überreicht. Die Plätze zwei und drei belegten Sebastian Müller und David Gärtner. Im November Podcast von JazzEcho sind alle drei Interpretationen zu hören.

Gewinner Alex De Macedo, als Sohn brasilianischer und deutscher Eltern in Brasilien geboren, studierte an der Folkwanghochschule in Essen und absolvierte dort 1999 seinen Abschluß als Diplom-Musiker im Hauptfach Jazzgitarre. Zur Zeit arbeitet er als Musiklehrer sowie Songwriter und tritt mit mehreren Bands live auf. Als Gitarrist und Bassist konnte er u.a. schon mit Sisters Keepers (HipHop, Reggae & Soul), Mamadee (Reggae) und dem niederländischen Sänger Boris Titulaer (Funk, Soul & Jazz) verschiedenste Erfahrungen sammeln. Bei seiner Coverversion von "The Low Road" spielte er Gitarre, Baß und E-Bow selbst ein. Am Schlagzeug unterstützte ihn Philip Bernhardt. Seine musikalische Vielseitigkeit offenbart Alex De Macedo auf seiner MySpace Seite.

Sebastian Alexander Müller, der Zweitplazierte dieses Wettbewerbs, ist Jahrgang 1980 und erhielt ab seinem neunten Lebensjahr Gitarrenunterricht. Von 1995 bis 1997 war er Mitglied im Landesjugendjazzorchester des Saarlandes und gründete 1997 ein eigenes Trio. Nachdem er ein Stipendium für das Berklee College of Music in Boston erhalten hatte, studierte er dort von 1999 bis 2001 u.a. bei Hal Crook, Mick Goodrick, Wayne Krantz und John Damian und machte (noch unveröffentlichte) Aufnahmen mit Jerry Bergonzi, John Lockwood und Take Toriyama. Das Studium schloß er mit dem Bachelor of Music ab. Seit 2002 in Köln lebend, ist er an verschiedenen musikalischen Projekten (u.a. SM Electric) beteiligt. Im Internet ist er mit einer eigenen Seite bei MySpace präsent.

Dritter Sieger wurde der aus Berlin stammende David Gärtner (Jahrgang 1982), der mit elf Jahren anfing Gitarre zu spielen und mit vierzehn seine erste Rockband Shortage gründete. Diese hat er nach zehn Jahren erst kürzlich aufgelöst, um sich einem neuen Projekt zu widmen: der Pop-, Funk- und Soul-Band Walk On Straight. Zu seinen musikalischen Einflüssen zählt Gärtner u.a. Metallica, Bob Marley, Erykah Badu, Jimi Hendrix, Al Di Meola, Marcus Miller und Sade.

JazzEcho gratuliert den drei Gewinnern, die Scofields Vorlage wirklich ihren ganz persönlichen Stempel aufzudrücken verstanden, und bedankt sich noch einmal bei allen Teilnehmern des Wettbewerbs.


KOMMENTARE

Kommentar speichern