Backstage
Jonas Kaufmann BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

14.07.2010

Buch über Jonas Kaufmann mit einem Vorwort von Plácido Domingo

Jonas Kaufmann, Buch über Jonas Kaufmann mit einem Vorwort von Plácido Domingo

Seit seinem Sensationsdebüt im Februar 2006 an der Metropolitan Opera New York als damals noch weithin unbekannter Alfredo an der Seite von Angela Gheorghiu gehört Jonas Kaufmann zu den Topstars der Opernwelt. Die internationale Presse kürte ihn zum "neuen König der Tenöre", Insider feiern ihn als den bedeutendsten deutschen Tenor seit Fritz Wunderlich. Und spätestens seit seinem Decca-Debüt mit "Opera Arias" vor zwei Jahren wird der Münchener Tenor nun auch im eigenen Land als das wahrgenommen, was jenseits der deutschen Grenzen längst kein Geheimnis mehr ist: Jonas Kaufmann, über den der Stern titelte "Er ist sexy wie Brad, hat Locken wie Antonio, kann spielen wie George und singen - wie sonst keiner..." ist der zur Zeit heißeste Tipp in Sachen Tenor weltweit. Und man kann ohne Übertreibung konstatieren: Deutschland darf sich in Gestalt von Jonas Kaufmann mit dem derzeit weltbesten Tenor seines Fachs schmücken.

Gerade noch pendelt er zwischen den Festspielaufführungen von Puccinis "Tosca" an der Bayerischen Staatsoper und den Proben zu seinem anstehenden Bayreuth-Debüt als Lohengrin zwischen München und dem Grünen Hügel hin und her, da erschien heute das Buch "Jonas Kaufmann. ‚Meinen die wirklich mich?’“ von Thomas Voigt bei Henschel. In diesem Buch, zu dem kein Geringerer als Plácido Domingo das Vorwort geschrieben hat, spricht er erstmals ausführlich über die Licht-, aber auch über die Schattenseiten des Berufes, erzählt in längeren Interviewpassagen von seinem ersten Engagement, von Krise und Neubeginn, von seinem Familiensleben und seine Erfahrungen im Musik-Business. Persönliche Beiträge von Kollegen, Dirigenten, Agenten und Freuznden, darunter Angela Gheroghiu, Alexander Pereira, Franz Welser-Möst, Jürgen Kesting, Gebriele Strehle, Christa Ludwig und Nathalie Dessay runden das Porträt des Ausnahmekünstlers ab. Am 26.7. um 11 Uhr, am Tag nach seinem zu erwartenden Lohengrin-Triumph in Bayreuth, ist Jonas Kaufmann in der Markgräflichen Buchhandlung gemeinsam mit dem Autor Thomas Vogt in Bayreuth zu Gast für eine Autogrammstunde seiner CDs und des Buches.

Und wer weiß, vielleicht bekommt man zu diesem Anlass bereits einen der streng gehüteten Ausschnitte aus seinem neuen, mit Spannung erwarteten Decca-Album "Verismo Arias" zu hören, das am 17. September, kurz vor seinem Debüt als Maurizio in Cileas "Adriana Lecouvreur" an der Deutschen Oper Berlin, auf den Markt kommt.

Besuchen Sie die Künstlerseite von Jonas Kaufmann auf KlassikAkzente.


KOMMENTARE

Kommentar speichern