Backstage
Joseph Calleja BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

18.11.2011

Joseph Calleja an drei Abenden in Deutschland zu hören

Joseph Calleja, Joseph Calleja an drei Abenden in Deutschland zu hören © Decca / Mathias Bothor

Zwischen dem Erscheinen von “The Golden Voice” und dem jüngsten Album von Joseph Calleja “The Maltese Tenor” im Mai sind ganze fünf Jahre vergangen. Während dieser Zeit hat der 33-Jährige seine von den Kritikern als unvergleichlich gelobte Stimme in Ruhe und ohne Zwang weiterentwickelt und sich dabei zu einem Opernstar von Weltformat entwickelt. Er begeisterte in “Les contes d’Hoffmann” an der New Yorker Met und in München als Rodolfo in “La bohème” von Puccini, beide Male an der Seite von Anna Netrebko. Das Londoner Royal Opera House erlebte ihn an der Seite von Renée Fleming als Alfredo in Verdis “La traviata”, und als Gabriele Adorno in “Simone Boccanegra” brillierte er dort an der Seite von Placido Domingo.

Im ausklingenden Jahr 2011 absolviert der Tenor aus Malta noch drei Auftritte in Deutschland. Am 21.11. wird er für einen Arienabend am Münchener Prinzregententheater gastieren. Aufgrund des Ausfalls von Sopranistin Kristine Opolais, die sich in freudiger Erwartung eines Kindes entschuldigen ließ, hat sich Joseph Calleja bereit erklärt, seinen Programmteil für den Abend zu erweitern. Er wird mit Solo-Arien sowie in Duetten mit der Sopranistin Alyson Cambridge zu hören sein. Das Repertoire umfasst Werke von Verdi, Puccini, Gounod und Massenet.

Und auch die Berliner Opernfreunde dürfen sich auf ihn freuen: Am 19. und 22.12. gibt er an der Seite der italienischen Sopranistin Patrizia Ciofi den liebeskranken Fischer Nadir in Bizets “Les pêcheurs de perles“ an der Deutschen Oper. Auch hier stand ursprünglich ein anderes Werk auf dem Programm, Donizettis “La favorita” mit der Mezzosopranistin Elina Garanca, die sich aber ebenfalls wegen ihrer mittlerweile zur Welt gebrachten Tochter entschuldigen ließ.



Joseph Calleja war am 17.11. im Musikmagazin KlickKlack zu sehen, zur Einstimmung auf die kommenden Konzerte können Sie den Beitrag aus der Sendung jetzt auch auf der Homepage des BR anschauen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern