Backstage
Julia Hülsmann, Julia Hülsmann BACKSTAGE EXCLUSIV

News

24.02.2017

Drittes Trio-Album auf ECM - Julia Hülsmann zeigt sich von ihrer rhythmischen Seite

Nach Alben mit Tom Arthurs und Theo Bleckmann ist das Julia Hülsmann Trio für "Sooner And Later" erstmals seit 2011 wieder alleine ins Aufnahmestudio gegangen.

Julia Hülsmann, Drittes Trio-Album auf ECM - Julia Hülsmann zeigt sich von ihrer rhythmischen Seite © Arne Reimer / ECM Records

Mit einem reinen Trio-Album, "End Of Summer", debütierte Julia Hülsmann 2008 bei ECM. Drei Jahre später legte sie mit "Imprint" eine weitere Einspielung im selben Format vor, die damals von John Kelman bei All About Jazz als eine der besten Klavier-Trio-Aufnahmen des Jahres gefeiert wurde. Und nun folgt mit "Sooner And Later" der dritte Trio-Streich mit Bassist Marc Muellbauer und Schlagzeuger Heinrich Köbberling. Das Album, so die Berliner Pianistin, ist "ein Produkt der letzten zwei, drei Jahre" und enthält einige Kompositionen, die schon länger zum Live-Repertoire des Trios gehören, "wo sie sich auf ganz organische Weise immer weiter entwickeln konnten". In dieser Zeit spielte Julia Hülsmann für ECM die beiden Alben "In Full View" (2013) und "A Clear Midnight - Kurt Weill And America" (2015) ein. Ihr Ensemble hatte sie dafür durch den britischen Trompeter Tom Arthurs zum Quartett erweitert, zu dem sich auf dem letztgenannten Album als Gast auch noch der Sänger Theo Bleckmann gesellte.

Mit ihrem Trio unternahm die Pianistin parallel immer wieder weite Reisen. Eine vom Goethe-Institut organisierte Tournee führte sie letztes Jahr durch Turkmenistan, Kasachstan und Kirgisistan. "Auf Reisen gewinnt man ja ohnehin häufig neue Perspektiven", meint Julia Hülsmann, "und auch unter langjährigen Vertrauten erlebt man sich gegenseitig nochmal anders. Das hat uns geholfen, musikalisch nochmal auf eine neue Ebene zu kommen." Die Reise nach Zentralasien findet auf dem neuen Album Niederschlag in Form des Stücks "Biz Joluktuk" - es geht zurück auf eine Melodie, die Julia Hülsmann während eines Konzerts in Kirgisien von einer 12-jährigen Geigerin gehört hatte und danach mit neuen Harmonien versah. Eine besondere Entstehungsgeschichte weist auch "Thatpujai" auf, eine Hommage an Jutta Hipp. Das Thema ist aus Phrasen zusammengesetzt, die Hülsmann aus Soli der 2003 gestorbenen Pianistin herausfilterte.

Wie stets steuerten aber auch ihre langjährigen Trio-Partner eigene Kompositionen zum Repertoire bei. "Heinrichs Stücke beginnen, ganz so wie man es bei einem Schlagzeuger ja auch erwarten würde, meist auf einer rhythmischen Ebene, aber er überrascht mich dann immer mit seinen sehr freundlichen Melodien und bringt ganz bestimmte harmonische Farben bei uns ins Spiel”, erklärt Julia Hülsmann. "Marcs Kompositionen beruhen meist auf einer ziemlich komplexen, sehr ausgezirkelten Harmonik - aber wenn man sie dann spielt, offenbart sich eine ganz große Klarheit und Selbstverständlichkeit"  Abgerundet wird das Programm von einer jener für dieses Trio typischen Coverversionen: diesmal knüpfte man sich “All I Need" von der britischen Rockband Radiohead vor. "Ich fühle mich immer wieder von Stücken angezogen, die zunächst simpel und prägnant wirken, aber unter der Oberfläche eine spezielle Raffinesse haben", verrät die Pianistin. "All I Need" ist wie die Hülsmann-Kompositionen "J.J.", "Soon" und "Mond" mit ihrer zum Teil an Club-Grooves erinnernden Motorik eines jener Stücke, mit denen die Gruppe "bewusst einmal die rhythmisch prägnante Seite unserer Musik in den Vordergrund stellen" wollte. Im März startet das Julia Hülsmann Trio mit dem Programm von "Sooner And Later" eine ausgedehnte Tournee durch Deutschland.

Julia Hülsmann Trio "Sooner And Later"-Tournee 2017:

20.03.2017 Magdeburg, tba (Trio)

22.03.2017 Köln, Pfandhaus (Trio)

24.03.2017 Bad Kreuznach, Jazzclub (Trio)

25.03.2017 Altenburg, Schloss (Trio)

29.03.2017 CH-Basel, Birdseye Jazzclub (Trio)

31.03.2017 F-Avignon, Jazzclub (Trio)

04.04.2017 Garmisch-Partenkirchen, R.-Strauss-Institut (Trio)

06.04.2017 München, Jazzclub Unterfahrt (Trio)

07.04.2017 Passau, Café Museum (Trio)

08.04.2017 Dresden, Jazzclub Tonne (Trio)

09.04.2017 Schloss Neuhardenberg (Trio)

29.04.2017 Bremen, Jazzahead – German Jazz Expo (Trio)

30.04.2017 Kiel, Kulturforum (Trio)

18.05.2017 Heilbronn, Cave 61 (Trio)

19.05.2017 Stuttgart, BIX Jazzclub (Trio)

15.10.2017 Rottenburg a.N., Zehntscheuer (Trio)

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern