Backstage
Julia Lezhneva BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

26.01.2015

Nichts weniger als sensationell - Julia Lezhneva mit neuem Soloprogramm

Julia Lezhneva bringt mit ihrem neuen Programm den Münchener Herkulessaal zum Kochen

Julia Lezhneva, Nichts weniger als sensationell - Julia Lezhneva mit neuem Soloprogramm © Uli Weber / Decca

Sie hat sich Zeit gelassen, die junge russische Sopranistin Julia Lezhneva: mit ihrem neuen Soloprogramm und ihrem neuen Album. Nun aber präsentierte sie Teile ihres neuen Programmes am vergangenen Freitag im Münchener Herkulessaal  und reklamierte damit ihre Anwartschaft auf den Thron der Barock-Sängerinnen. Das neue Programm dreht sich um Musik des jungen Händel, die er während seines dreijährigen Italienaufenthaltes komponiert hat, darunter seinen Opern "Rodrigo" und "Agrippina", das Oratorium "Il trionfo del tempo e del disinganno" sowie die Kantate "Salve Regina". Mit höchster musikalischer Perfektion und Kreativität konnte Lezhneva sowohl mit ihrer gestochen scharfen Koloraturkunst als auch mit ihrem atemberaubenden Legato beispielsweise im berühmten "Lascia la spina" überzeugen.

Ihr zur Seite das Helsinki Baroque Orchestra mit dem exzellenten Barockgeiger Dmitry Sinkovsky, der nicht nur eine beeindruckende Interpretation von Mozarts Violinkonzert Nr. 5 darbot, sondern bei den Zugaben darüber hinaus für eine faustdicke Überraschung sorgte, als er seine Geige zur Seite legte und gemeinsam mit Lezhneva das Duett "Vivo in te" aus der Oper "Tamerlano" sang – nun als Countertenor!  Julia Lezhneva hat ihr neues Programm "Händel in Italien" Anfang Januar in Cremona mit dem Orchester Il Giardino Armonico aufgenommen und Decca plant die Veröffentlichung für Herbst 2015. Nach dieser Münchener Kostprobe darf man mehr als gespannt sein!


KOMMENTARE

Kommentar speichern