Backstage
Justin Bieber, Justin Bieber BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Justin Bieber, Purpose, 00602547576279

Purpose

(Vinyl)

Aktuelle Single

Facebook

News

06.01.2016

Justin Bieber, Purpose, 2016

Laut des Wirtschaftsmagazins Forbes Magazine ist Justin Bieber auf Rang drei der einflussreichsten Celebrities weltweit. Der erfolgreichste Solokünstler der Welt, der sich neben Schlagzeug, Gitarre und Trompete auch das Klavier spielen selbst beibrachte, ist der erste Sänger, der noch vor seinem 18. Lebensjahr drei #1 Alben herausbrachte.

Justin Bieber - der Jüngste Künstler an der US-Chartsspitze

Nicht nur, dass er bis heute mehr als 15 Millionen Alben und über 26 Millionen Singles verkaufte, bei den Billboard Music Awards 2012 wurde er in der Kategorie "Top Social Artist" ausgezeichnet. Justin ist außerdem der jüngste Künstler seit Stevie Wonder 1963, dessen Album es auf Platz eins der amerikanischen Billboard-Charts schaffte.  Bis dato brachte er es auf 4 American Music Awards, 7 Billboard Awards, 3 Juno Awards, einem BRIT Award und 9 MTV Awards. Darüber hinaus erhielt 2011 seinen ersten Bambi.

130 Konzerte vor über einer Million Zuschauer

Der von Musik-Industrie Legende L.A. Reid höchstpersönlich unter Vertrag genommene Künstler arbeitete bereits mit den größten Künstlern der Musikszene zusammen. Von Kanye West, Usher & Ludacris über Boyz ll Men, bis hin zu Mariah Carey, Rascal Flatts und Chris Brown. Im Rahmen seiner 130 Konzerte umfassenden My World Tour spielte der Kanadier vor über einer Million Menschen in den größten Hallen der Welt. Die Tickets für die Konzerte waren weltweit ausverkauft.

Filmbiografie "Never Say Never" in 3D

Justin Bieber ist der erste Künstler, dessen filmische Biografie in 3D im Kino zu sehen war. Den Film "Never Say Never" sahen sich mehr Menschen an, als Michael Jacksons "This Is It". Mit über zwei Milliarden Klicks auf YouTube ist er der am meisten geklickte Künstler der Welt. Auf seinem offiziellen Facebook-Profil akkumuliert er über 44 Millionen Fans – das sind fast fünf Mal so viele wie bei Madonna (!). Justins Tweets folgen knapp 22 Millionen Menschen weltweit und sein Video zu "Baby" ist das meistgesehene Video in der Geschichte von YouTube.

Neuer Stil und neue Rekorde mit "Boyfriend"

Mit "Boyfriend" präsentiert Justin nicht nur einen neuen Stil, sondern stellt auch einen Rekord nach dem anderen auf: Mit fast 4.000 Plays in der ersten Woche, brach er den US Airplay-Rekord, mit dem Sprung auf #1 der iTunes Single Charts in 32 Ländern gelang ihm mit der neuen Single ein weiterer Rekord und in Schweden, Norwegen und Australien wurde der Titel bereits mit Platin ausgezeichnet. Das Video zu Boyfriend brach am ersten Tag mit 8 Millionen Views einen weiteren YouTube-Rekord und verzeichnet bisher insgesamt 44 Millionen Klicks weltweit.

Das Album "Believe"

Das Album "Believe" erschien in Deutschland am 15. Juni 2012 – Justin bewegt sich musikalisch diesmal nicht nur im Pop Bereich, sondern lässt auch R'n'B und Rap Elemente mit einfließen. Nicht nur Ludacris hat seine Finger auf "Believe" mit im Spiel, sondern auch Drake, Big Sean und Senkrechtstarterin Nicki Minaj. Außerdem wurde der Longplayer u.a. von Mike Posner produziert, der mit seinem Hit "Cooler Than Me" in den USA bereits Doppel-Platin erreichte. Mit "Believe" beweist Justin nicht nur musikalisch eindrucksvoll, dass er reifer geworden ist. Thematisch beschäftigt er sich auf dem neuen Longplayer mit seiner privaten Zukunft und dem Erwachsenwerden.

Justin meldet sich mit "Purpose" zurück 

Auf Justin Biebers viertem Longplayer "Purpose" erwarten euch 15 großartige Tracks sowie das ein oder andere Feature mit Big SeanTravis ScottHalsey und vielen anderen. Die erste Single-Auskopplung "What Do You Mean?" zeigte bereits, in welche Richtung es für die neue Scheibe des kanadischen Sängers geht. Jeder Album-Track der Platte ist voller Hoffung und steht im Zeichen des Erwachsenwerdens des jungen Superstars. Produziert wurde die Platte von Kanye West und Rick Rubin. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern