Backstage
Justin Bieber, Justin Bieber BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Justin Bieber, Purpose, 00602547576279

Purpose

(Vinyl)

Aktuelle Single

Facebook

News

16.02.2016

Atemberaubende Live-Auftritte und emotionale Dankesreden: Das waren die Highlights der Grammy Awards 2016

Justin Bieber, Atemberaubende Live-Auftritte und emotionale Dankesreden: Das waren die Highlights der Grammy Awards 2016

Am 15. Februar 2016 wurden in Los Angeles die 58. Grammy Awards verliehen. Zuschauer bekamen wie jedes Jahr ein riesiges Spektakel geboten: angefangen mit den glamourösen Auftritten auf dem roten Teppich bis hin zu den emotionsgeladenen Dankesreden und grandiosen Live-Performances. Zu den Gewinnern des Abends gehörten Kendrick Lamar mit fünf Awards und Taylor Swift mit drei Auszeichnungen – unter anderem in der Königskategorie Album des Jahres.

Gänsehaut pur: James Bay und Tori Kelly singen im Duett

Seine ersten beiden Grammys durfte The Weeknd mit nach Hause nehmen. Der kanadische R&B-Sänger erhielt für das Live-Medley seiner Songs "Can't Feel My Face" und "In the Night" zudem tosenden Beifall. Er war nicht der Einzige, der an diesem Abend das Staple Center in seinen Bann zog: Nur mit ihren Gitarren bewaffnet – beide waren als Beste neue Künstler nominiert – verzauberten James Bay und Tori Kelly das Publikum mit einem Duett ihrer jeweiligen Hits "Let It Go" und "Hollow". Schaut euch diesen Gänsehaut-Moment hier an:


Awards für Chris Stapleton und Justin Bieber

Ebenfalls mit zwei Trophäen wurde Chris Stapleton ausgezeichnet. Der 37-Jährige gewann mit seinem Longplayer "Traveller" in der Kategorie Bestes Country-Album und wurde für die gleichnamige Single mit dem Preis für die Beste Country-Solodarbietung belohnt. Seinen ersten Grammy erhielt Justin Bieber als Featuring auf dem Track "Where Are Ü Now" von Skrillex und Diplo (Beste Dance-Aufnahme). Das Trio performte den Song natürlich auch live, allerdings nicht bevor Justin seinen Hit "Love Yourself" als Akustik-Version gespielt hatte.


Ellie Goulding und Andra Day begeistern mit Power-Performance

Auch das Duett von Ellie Goulding und Andra Day hatte es in sich: Sie begeisterten mit einem Mash-Up ihrer Songs "Love Me Like You Do" und "Rise Up". Beide Sängerinnen waren in verschiedenen Kategorien nominiert, gingen jedoch leer aus. Trotzdem machten sie das Beste aus dem Abend und zeigten mit ihrer Power-Performance, dass sie eigentlich einen Award verdient hätten. Hier könnt ihr euch außerdem im Detail über den Auftritt von Taylor Swift, die politisch geladene Show von Kendrick Lamar und Lady GagaDavid Bowie-Tribut informieren.


KOMMENTARE

Kommentar speichern