Backstage
Kanye West, Kanye West BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Produktdetail
Kanye West, 808s & Heartbreak, 00602517872790

808s & Heartbreak

Format:
CD
Label:
Def Jam Recordings
VÖ:
09.01.2009
Bestellnr.:
00602517872790
Produktinformation:

Kanye West war der große Überflieger im R&B. Nun verlässt der Vogel den goldenen Käfig. Er bricht aus dem Schema aus, dem er Ruhm und Reichtum verdankt. Spannend.

Vom Rapper zum Popstar schaffte West es in einem Jahr. Sein Debütalbum gewann 2005 einen Grammy. Zum Vergleich: Jay-Z bekam diesen Ritterschlag erst mit seinem dritten Album. Der frühe Riesenerfolg wirkte sich nachteilig auf Kanyes Charakter aus. 2006 berichtete die Presse über unschöne öffentliche Selbstdarstellungen des Lifestyle-Rappers. Aber weil das im Entertainment-Zirkus nichts ungewöhnliches ist, und West sonst ja ganz vernünftige Ansichten vertrat (gegen Bush, gegen Homophobie, bei Katrina) verzieh man ihm das und dachte man sich, West würde nun immer so weitermachen, als sozial mäßig engagierter "Louis Vuitton-Don" mit eigener Bärenmarke und Hits, Hits, Hits. Und nun erscheint dieses neue Album, auf dem Kanye West radikal das Steuer herumreißt, seine alten Fans verstört und sich womöglich neue Fans erschließt.

Vielsagend: der Titel: "808s & Heartbreak" - diese beiden Komponenten treiben das vierte Studioalbum des College-Abgängers an. Erstens 80er-Techno-Nostalgie. Ohne die TR-808-Rhythmusmaschine von Roland hätten früher Detroit Techno oder Depeche Modes gotische Melodramen anders geklungen. West baut mit dem analogen "Oldschool"-Gerät düstere, spacige Tracks, sie sprengen die Konventionen des Hip Hop-Radios. Anspieltipps: "Love Lockdown" mit wuchtigen "tribalistischen" Drums. "Robocop" mit eindeutigen Anleihen an den UK-Synthiepop. Der 31jährige spinnt dort den Faden von Pharrell und Timbaland weiter. Deren jüngere Tracks räumten mit dem Macho-Klischee auf, Emo-Electro-Pop sei was für Weicheier. Auch Commons neues Studioalbum rückt das Bild neu zurecht. Nicht zu vergessen: West singt, er singt exklusiv selbst auf "808s & Heartbreak". Dabei bedient er sich durchgehend eines weiteren House-Stilmittels: dem Antares Auto-Tuner, dem jüngeren Bruder des Vocoders, bekannt im Hip Hop durch den Southern-Rapper T-Pain. Das Rappen überlasst West seinen Albumgästen Lil´ Wayne, Young Jeezy und Kid Cudi.|Lyrisch dominiert der Herzschmerz, sein "Heartbreak" Wests neues Album. Auf "Welcome to Heartbreak" lamentiert er, dass er nur Fotos seiner verschiedenen leer stehenden Wohnungen dabei hat, wenn seine Freunde ihm Fotos ihrer Kinder zeigen. Im letzten Jahr löste sich Wests Verlobung mit der Designerin Alexis Phifer auf. Seine Mutter verstarb in Chicago. Bewusst wandelt der viert reichste Rapper (Vermögen: 30 Millionen US-Dollar) auf "808s & Heartbreak" an der Grenze zum Voyeurismus. Pendant im 70er-Soul: Marvin Gayes grandioses Konzept-Album "Here My Dear". Ob er verrückt geworden sei, nachdem er mit U2 auf Tour war, fragt man in den Fan-Foren. "808s & Heartbreak" ist, wie gesagt, nicht das Album, das Kanye-Fans erwarteten. Fraglich, ob sie es so ins Herz schließen wie Wests vorige Multi-Millionen-Seller. West fordert hier ein, dass sich seine Hörer für ihn als Menschen interessieren und nicht für ihn als Star. Damit verlässt er das Drehbuch. Spannend!

KOMMENTARE

Kommentar speichern