Backstage
Kastelruther Spatzen BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

10.09.2015

Kastelruther Spatzen "Heimat – Deine Lieder" – Ein Herzensprojekt

Kastelruther Spatzen, Kastelruther Spatzen Heimat – Deine Lieder – Ein Herzensprojekt

Das neue Album der Kastelruther Spatzen trägt den Titel „Heimat - Deine Lieder“. Südtirols erfolgreichste Musikanten haben auf dieser CD mit viel Feingefühl legendäre Schlager, traditionelle Volkslieder und Heimatweisen ins neue Jahrtausend geholt. Den sieben Spatzen ist dabei eine wundervolle musikalische Wanderung durch 100 Jahre Musikgeschichte gelungen.

 

„Heimat - Deine Lieder“ – Das Album ist wesentlich mehr als eine Liedersammlung, erzählt doch jedes der von den Spatzen ausgewählten Werke nicht nur inhaltlich seine eigene Geschichte. Die Lieder sind Boten aus vergangenen Tagen, mit Melodien und Texten, die wiederum mit Erinnerungen verbunden sind. „Diese Lieder begleiten uns zum Teil bereits ein Leben lang“, sagt Norbert Rier, der Sänger der Spatzen und ergänzt: „Die Auswahl, welches Lied nun auf die neue CD kommen wird, war insofern nicht einfach, weil jeder von uns bei ganz bestimmten Liedern Erinnerungen hat und da kommt schon einiges zusammen. Aber schlussendlich haben wir uns auf insgesamt 20 wunderbare Titel geeinigt und daraus ist dieses Herzensprojekt geworden“.

 

„Heimat - Deine Lieder“. Der Heimatbegriff darf hier breiter angesehen werden als in engen Landesgrenzen. So findet sich auf dem Album der Titel „Fliege mit mir in die Heimat“. Der Tiroler Autor und Komponist Franz Winkler hat ihn im Jahr 1930, fern der Heimat in Argentinien geschrieben. Sein Heimweh war der Auslöser für einen großen Hit, der heute längst ein Evergreen ist.

Ein „Muss“ für dieses Album ist „La Montanara“. Es entstand 1927 und stammt aus der Feder von Toni Ortelli. Das Lied der Berge – die gefühlvolle Liebeserklärung an die Dolomiten. Ralph Maria Siegel schrieb in den 50er Jahren den deutschen Text dazu. „Tirol isch lei oans“ und „In die Berg bin i gern“ – hier liegt die Liebe zur Heimat, was das Land, wo man herkommt, für einen ausmacht, zugrunde. Ein Flecken Erde, der mit nichts zu vergleichen ist. Lieder, die die Seele tief berühren, entstanden in Tirol und Kärnten, in den frühen Jahren des vorigen Jahrhunderts.

 

Doch auch Schlager, die seit vielen Jahrzehnten gerne immer wieder gehört werden und längst Evergreens geworden sind, haben einiges mit dem Begriff „Heimat“ gemein. Seit drei Generationen wird „Junge, komm bald wieder“ nun gesungen. Die Geschichte vom in die Ferne gehen. Der Sohn sucht sein Glück auf See. Zurück in der Heimat bleibt die Mutter mit ihren Sorgen. 1962 hatte Freddy Quinn damit einen Nummer-1-Hit und die Popularität des Liedes ist bis heute ungebrochen. „Mein Tirol, ich vermisse dich“ – ein Walzer. Von den Schürzenjägern in die Welt hinaus getragen und über die Jahre ist ein modernes Heimatlied daraus geworden. Ein Lied, wie es jedem Menschen, der viel in der Fremde unterwegs ist, aus dem Herzen spricht.

 

Standards – so nennt man in der Fachsprache Lieder, die auf nahezu jeder Set-Liste stehen, die bei keinem Konzert fehlen dürfen. Das Publikum wartet drauf. Da gehen die Feuerzeuge an, da wird mitgesungen und die Menschen springen von den Stühlen. Das passiert dann, wenn die Kastelruther Spatzen „Das Glöcklein vom Kalterersee“ anstimmen. Dieses Lied ist so ein Standard. Wenn die Geschichte der kleinen Glocke aus Überetsch gesungen wird, gibt es im Publikum kein Halten mehr.

 

Einer der überraschenden Höhepunkte der CD ist „Heast as net“. Hubert von Goisern hat das Lied 1992 geschrieben und gesungen – ein Gänsehaut-Titel. Die Zeit fliegt mit dem Leben durch die Jahre. Gestern ist heut worden… und heut ist bald morgen… Heute singen die Kastelruther Spatzen dieses Lied. Es findet sich auf dem neuen Album und wenn es durch die Stimme und den Akzent von Norbert Rier vom Salzkammergut in die Dolomiten übersiedelt ist, die Magie von „Heast as net“ bleibt ungebrochen. Es ist eine Hymne. Eine musikalische Liebeserklärung an das Leben, an die Zeit, an die Erinnerung. An die großartigen Lieder, die im Laufe des Lebens so unsere Wege kreuzen.

 

Einige davon, die haben die Spatzen für uns und auch für sich ausgesucht und sie ins Hier und Heute geholt. Auf ihre Art. Mit Feingefühl und Achtung den Liedern und ihren Autoren und Komponisten gegenüber.

 

Ins Finale geht das Album mit „Muss i denn zum Städtele hinaus“. Das war den Kastelruther Spatzen wichtig. Es ist der würdige Abschluss, denn dieses Lied spricht allen Musikanten aus dem Herzen. Mit der Musik die Welt bereisen – weit entfernt, doch die Heimat ist stets in Gedanken mit dabei. Elvis Presley war es zu verdanken, dass dieses deutsche Volkslied rund um den Globus gewandert ist. Während seiner Militärzeit in Deutschland hat er es gehört und mit „Wooden Heart“ eine englische Version eingesungen. Darin singt er auch teilweise in Deutsch.

 

Lieder gibt es viele, aber nur ganz bestimmte schaffen es, Menschen über Jahrzehnte zu begeistern, berühren und Generationen zu erfreuen. „Heimat - Deine Lieder“ ist nicht umsonst eines der Herzensprojekte der Kastelruther Spatzen geworden!    

-az-

 

Weitere Informationen unter www.kastelrutherspatzen.de

 

Kastelruther Spatzen

Das Album „Heimat – Deine Lieder“ (Best.-Nr. CD 06025 4742972) ist ab 02.10.2015 im Handel und als Download erhältlich.

 

Kontakt:

Promotionleitung:              Heiner Peschmann    (Heiner.Peschmann@umusic.com)

Funk Nord:                       Maik Tappendorf      (Maik.Tappendorf@t-online.de)

Funk Ost:                        Reinhard Meynen      (Reinhard.Meynen@t-online.de)

Funk West:                       Paul Breuer            (PaulPromotion@gmx.de)

Presse:                            Franca Barthel         (francabarthel@franel.de)   

 

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern