Backstage
Keith Jarrett BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

29.06.2012

Keith Jarrett & Jan Garbarek Quartet: Ausgeschlafen

Keith Jarrett, Keith Jarrett & Jan Garbarek Quartet: Ausgeschlafen © Patrick Hinely Work/Play / ECM Records

Seit geschlagenen 33 Jahren schlummerte er in den Archiven des ECM-Labels, und erst jetzt wird er das Licht der Welt erblicken: ein Konzertmitschnitt, der von Keith Jarrett, Jan Garbarek, Palle Danielsson und Jon Christensen am 16. April 1979 im Nakano Sun Plaza in Tokio gemacht wurde. Passenderweise erhält die Doppel-CD, die am 13. Juli erscheinen wird, den Titel “Sleeper”, obwohl sich die Band darauf in Titeln wie “Personal Mountains”, “Innocence”, “So Tender”, “Oasis”, “Chant of the Soil”, “Prism” und ”New Dance” sehr ausgeschlafen präsentiert. Das Ensemble hatte in den 1970er Jahren für Manfred Eichers Label die erfolgreichen Alben “Belonging”, “My Song”, “Nude Ants” und “Personal Mountains” aufgenommen und war das europäische Gegenstück zu Jarretts amerikanischem Quartett mit Dewey Redman, Charlie Haden und Paul Motian. Begeistert gefeiert wurde es damals vor allem in Europa und Japan. Doch rückblickend gilt es längst auch in den USA als eine der besten Formationen Jarretts. Nicht nur die Fans des amerikanischen Pianisten dürften angesichts dieser bevorstehenden Veröffentlchung aus dem Häuschen geraten, sondern natürlich auch all jene, die den Jan Garbarek der 1970er für den besten Jan Garbarek aller Zeiten halten - und das sollen nicht wenige sein.


KOMMENTARE

Kommentar speichern