Backstage
Keith Jarrett BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

30.09.2005

Keith Jarrett begeistert in der Carnegie Hall

Keith Jarrett, Keith Jarrett begeistert in der Carnegie Hall

Die New Yorker Jazzszene ist an Attraktionen bekanntlich alles andere als arm. In keiner anderen Stadt der Welt könnte man an einem einzigen, x-beliebigen Tag soviele hochkarätige Jazzkonzerte erleben wie im Big Apple. Um dort besondere Aufmerksamkeit zu erregen, bedarf es schon eines wirklich außergewöhnlichen Konzertereignisses. Gegeben hat es ein solches am letzten Montagabend, dem 26. September, als der Pianist Keith Jarrett zum ersten Mal nach über zehn Jahren wieder solo im Isaac Stern Auditorium der ehrwürdigen Carnegie Hall auftrat.

Dem Konzert ging im Frühjahr die Veröffentlichung von Jarretts jüngstem Solo-Doppelalbum "Radiance" voraus, das im Herbst 2002 bei Konzerten in Osaka und Tokio aufgezeichnet worden war. "Radiance" war nicht nur Jarretts erstes Pianosolowerk seit dem vor sechs Jahren erschienenen und überaus erfolgreichen Album "The Melody At Night, With You", sondern darüber hinaus auch noch sein erstes Album mit Soloimprovisationen seit zehn Jahren. Mit "Radiance" stieg Jarrett gleich auf Platz 5 in die Jazz-Charts von Billboard ein.

Das Repertoire des Abends in der Carnegie Hall setzte sich, wie das amerikanische Branchenmagazin Billboard schrieb, aus harmonisch anspruchsvollen Improvisationen und zu Herzen gehenden Balladen zusammen. Die Begeisterung des aus aller Welt angereisten Publikums war so groß, daß Jarrett nach zwei Sets mit jeweils fünf Titeln auch noch ein drittes Set mit fünf Zugaben spielte, darunter "Mon cœur est rouge" (das man vom 1981 aufgenommenen Album "Concerts - Bregenz/München" kennt) und das nach wie vor einfach traumhaft schöne und eingängige "My Song", das er 1978 mit seinem legendären europäischen Quartett (featuring Jan Garbarek, Palle Danielsson & Jon Christensen) für das gleichnamige ECM-Album eingespielt hatte. Den Schlußpunkt setzte Jarrett mit einer Interpretation des von Harold Adamson, Mack Gordon und Vincent Youmans geschriebenen Jazzstandards "Time On My Hands".

Das gesamte Konzert wurde von ECM für die Nachwelt aufgezeichnet und dürfte über kurz oder lang sicherlich auch auf CD erscheinen. Als nächste Veröffentlichung des 60jährigen Pianisten steht aber noch dieses Jahr eine DVD mit einem Mitschnitt von Keith Jarretts 150. Konzert in Japan an.


KOMMENTARE

Kommentar speichern