Aktuelles Album

News

30.09.2005

Kenny Barron Trio - Live At Bradley's II

Kenny Barron, Kenny Barron Trio - Live At Bradley's II

Bevor das Bradley's Ende der 90er Jahre seine Pforten schloß, genoß die gemütliche Piano-Bar rund 25 Jahre lang den Ruf, Manhattans intimster und musikerfreundlichster Jazzclub zu sein. Im April 1996 war an dieser Stätte zwei Abende lang das Kenny Barron Trio zu Gast, um in der entspannten Club-Atmosphäre Aufnahmen für ein Live-Album mitschneiden zu lassen. Der erste Teil der Einspielungen erschien 2002 auf dem Album "Live At Bradley's". Nun gibt es einen Nachschlag, der im Untertitel der CD "Live At Bradley's II" als "The Perfect Set" angepriesen wird. Wer die vor drei Jahren veröffentlichte CD kennt, wird dies kaum glauben können, da diese schon nichts zu wünschen übrig ließ.

Kenny Barron galt jahrzehntelang als "musicians' musician" und war aufgrund seiner stilistischen Flexibilität und seines Einfühlungsvermögens einer der gefragtesten Begleitpianisten. Seine Soloalben wurden jedoch oft schmählich übersehen. Dies änderte sich erst in den 90ern dank der Einspielungen, die er an der Seite von Stan Getz bis kurz vor dessen Tod im Jahre 1991 machte. Seitdem gilt Barron als einer der besten Jazzpianisten der Gegenwart.

Auf "Live At Bradley's II" bildet Kenny Barron mit Bassist Ray Drummond und Schlagzeuger Ben Riley ein traumhaft swingendes Trio, das in der Tat ein wunderbares Programm - bestehend aus dem Jazzstandard "You Don't Know What Love Is", zwei Titeln des genialen Thelonious Monk, einem Stück des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos und Barrons eigenem "The Only One" - präsentierte. Jazz in höchster Vollendung.


KOMMENTARE

Kommentar speichern