Backstage
K.I.Z., K.I.Z. BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

06.05.2015

Biografie

Manchmal kommt die Wahrheit in einem schmutzigen Gewand und als Bettler verkleidet. Armeselig und verlassen steht sie da und keiner will sie hören. „Ich bin doch die Wahrheit“ ruft die Wahrheit, doch als keine sie beachten will, dreht sie sich um und geht. Traurig legt sie sich in eine Ecke und stirbt. Das ist dann das Ende der Wahrheit und während die Lüge dann auf ihrem Grab tanzt, geht es weiter mit der Ungerechtigkeit auf dieser Welt und nichts, aber auch gar nichts hat sich geändert.

Manchmal allerdings kommt die Wahrheit auch als Bonbon verkleidet, knallbunt und zuckersüß. Auf einer silbernen Cruise Missile reitet sie über die Welt und lässt sich mit lautem Getöse auf der Tanzfläche einer Großraumdisko nieder. „Ich bin die Wahrheit“, brüllt die Wahrheit und alle jubeln ihr zu. Mit stampfenden Beats, Schaum vor dem Mund und einer Stimme wie tönendes Erz donnert die Wahrheit die Wahrheit durch den Raum. Es geht um volksnahe Demos, die in Hackepeter verwandelt werden und Schwäche. Es geht um Brangelina und Sozialschmarotzer. Es geht um Lamborghinis, Mehrwert und Heidi Klumm. Es um die BILD, Sklaven und Ausbeutungsplätze und darum, dass man seine Ausländerfeindschaft heutzutage lieber von bezahlten Söldnern erledigen lässt, die im Mittelmeer schon vorsorglich die ungebetenen Gäste vom Schlauchboot treten. All das verpackt in schillerndes Zellophan, unterlegt von einem Bass, dem keiner widerstehen kann. Die Menge tobt und rastet aus, hebt die Wahrheit auf ihre Schultern und lässt sie hochleben. Keiner erkennt die Wahrheit und alle denken, es wäre ein guter Witz, bis sie sich nach und nach auf dem Boden wälzen, mit den Händen an der Kehle. Sie haben sich an der Wahrheit verschluckt und manch einer erstickt sogar an ihr.

Boom, Bomm, Boom, Boom, ich bring Euch alle um“, singt die Wahrheit und tanzt fröhlich durch die nun fast menschenleere Disko. Keiner wollte sie sehen. Keiner wollte sie erkennen, keiner wollte sie wahrhaben in ihrem fröhlichen Raketenkostüm. Alle hielten sie für die Lüge, doch die Wahrheit ist größer als die Lüge. Manchmal ist sie ein bisschen peinlich und manchmal tut sie auch ein bisschen weh. Manchmal ist sie verworren, aber immer ist sie konkret. Die Wahrheit ist immer konkret, das wusste auch schon Lenin.

BOOM!


KOMMENTARE

Kommentar speichern