Backstage
Klingande, Klingande BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

News

22.06.2015

Klingande, "Riva" 2015

Nachdem Klingande es bei Hype Machine zwei Mal auf Platz eins schaffte und mit seiner Debütsingle "Jubel" auf YouTube insgesamt 100 Millionen Klicks sowie zusätzlich 20 Millionen Plays bei Soundcloud verbuchen konnte, kehrt der französische Produzent 2015 mit neuem Sound und schon bald auch mit einem neuen Album zurück.

"Jubel" war bereits in Deutschland ein Riesenerfolg, wo es sich sieben Wochen auf Platz eins der Charts hielt. Auch im Radio konnte Klingande damit die Spitze erklimmen, bei iTunes belegte der Track #2. Aber er hat sich inzwischen auch als riesiger internationaler Smashhit einen Namen gemacht und in 30 Ländern Platz eins erreicht. Er ist bei Shazam europaweit der meistgesuchte Track und uf Platz 26 der meistgesuchten Titel aller Zeiten. Seine Popularität breitete sich weltweit aus, hielt sich wochenlang in den Charts und hat sich bereits über 1 Million Mal verkauft.

"Mit 'Jubel' wollte ich Liebe, Glück und dieses Sommergefühl zu den Menschen bringen", erklärt Cédric. "Ich arbeite gerne mit dem Saxofon, weil es ein kräftiges Instrument mit warmem Klang ist, das unterschiedliche Emotionen ausdrücken kann."

Die Namen Klingande bedeutet "klingend". Klingande wurde im Dezember 2012 von Cédric Steinmyller gegründet, einem 24-jährigen Musiker aus Croix in Nordfrankreich.

Klingande hat einen Großteil des Jahres 2014 mit Tourneen in ganz Europa, den USA und Asien verbracht. "Punga" war die letzte Hitsingle, die in Europa veröffentlicht wurde – ein weiterer Track, der Cédrics charakteristischen House-trifft-Saxofon-Sound präsentiert und sich online ebenfalls einer großen Fangemeinde erfreut.

Klingande plant, dieses Jahr noch weitere Singles sowie eine EP zu veröffentlichen, darunter auch der neue Remix von Alex Adair, der bereits am 17. Januar erschien und den Titel Make Me Feel Better (Klingande Remix) trägt. Am 3. Februar veröffentlichte Klingande außerdem einen Remix von Aviciis Single "Divine Sorrow", featuring Wyclef Jean. Die aktuelle Single "RIVA (Restart The Game)" mit dem französischen Sänger Broken Back ist am 17. April erschienen und konnte an den Erfolg mit Platz 9 in Official German Single Charts und Platz 5 in den iTunes Single Charts (Dance) anknüpfen.

Auch bei RIVA (Restart The Game) müssen die Fans nicht auf Klingandes typische Stimmungen und Melodien verzichten, aber er setzt statt des Saxofons auf den Klang der Harmonica. "Riva" ist schwedisch und bedeutet "reißen": ein Titel, der gut zum Text des Songs passt.

Neben der bereits erfolgreich veröffentlichten Radio-Version von Riva, folgte eine Ep mit fünf clubtauglichen Remixen. Hinter dem ersten Remix steckt der belgische DJ Licious. Er produzierte unter anderem Musik für Bob Sinclar, Funkerman, Beyoncé und ist als DJ mit seiner Musik weltweit auf Festivals erfolgreich unterwegs. Auch das Duo Krono, bestehend aus Michael und David Couderc steuert einen Remix bei. Sie sind durch ihren Remix  'Dancin' und dem Erfolgsvideo 'Emphazed' einem breiten Publikum bekannt. Weitere Remixe für die EP stammen von Monkeyneck und Marcus Fuereder, besser bekannt unter dem Namen Parov Stelar. Parov Stelar ist Österreichs erfolgreichster internationaler Musiker, Produzent und DJ. Er ist weltweit mit seiner gleichnamigen Band dem Parov Stelar Trio unterwegs und produzierte und schrieb erfolgreich für Tony Bennett & Lady Gaga, Marvin Gaye, Lana Del Rey und Brian Ferry. Auch von Spada, dem italienischen Musikproduzenten, Songwriter und DJ für elektronische Musik kommt der fünfte und letzte Remix für die EP 2015.

Cédric ist das einzige Kernmitglied von Klingande und verbringt momentan den Großteil seiner Zeit zwischen Bühnen, Flugzeugen und seinem Studio in Lille in Nordfrankreich. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern